Effizientesten Sicherheitslösungen einfach per Drag & Drop zusammenstellen

Neuer Schmersal System Konfigurator erleichtert Auswahl

Schmersal System Konfigurator
Mit dem Schmersal System Konfigurator, einem neuen webbasierten Auslegungstool, kann sich der Anwender die effiziente Sicherheitslösung für seine individuelle Applikation ganz einfach am Bildschirm zusammenstellen Bild: Schmersal
Anzeige

Die K. A. Schmersal Holding GmbH & Co. KG stellt ein neues webbasiertes Auslegungstool vor, das die Auswahl der passenden Sicherheitslösung für individuelle Anwendungen erleichtert. Je nach Applikation zeigt der Schmersal System Konfigurator an, welches der unterschiedlichen Installationssysteme von Schmersal – SD-Interface, IO-Parallelverdrahtung und Safety Fieldbox – die effizienteste Lösung ist.

Auf dem Bildschirm zieht der Anwender dabei einfach per Drag & Drop die gewünschten Geräte – z.B. Sicherheitszuhaltungen, Sicherheitssensoren, Bedienfelder etc. sowie die ausgewählten Auswerteeinheiten – heran und stellt sie zu einem virtuellen Aufbau zusammen. Der Schmersal System Konfigurator berechnet die Versorgungsspannung, in Abhängigkeit von Leitungslänge und -querschnitt, die an jedem Gerät noch ankommt und bewertet diese nach einem Ampelsystem. Fällt beispielsweise die Versorgungsspannung unter den Mindestwert von 20,4 Volt, schaltet die Anzeige von Grün auf Gelb, und wenn sie kleiner ist als 19,5 Volt auf Rot. In diesem Fall ist es angezeigt, eine alternative Installationslösung zu wählen, z.B. statt einer Reihenschaltung mit Y-Verteilern eine Passive Feldbox, bei der es aufgrund höhere Leitungsquerschnitte seltener zu einem Spannungsabfall kommt. Die gesamten Konfigurationen stellt der Konfigurator in einer Topologie-Ansicht dar. Der Anwender kann sie auch speichern bzw. laden. Auch die Erstellung von Stücklisten ist möglich. Damit ist der Anwender nur noch einen Mausklick von der besten und wirtschaftlichsten Sicherheitslösung entfernt.

Virtuelle Fertigungsmaschine demonstriert Industrie-4.0-taugliche Sicherheitslösungen

Wie sich effiziente, Industrie-4.0-taugliche Sicherheitslösungen realisieren lassen, demonstriert Schmersal auf der SPS auch anhand eines interaktiven Messe-Exponats: Eine virtuelle Fertigungsmaschine zeigt, wie die Diagnosedaten und Statusinformationen von verschiedenen Sicherheitskomponenten über unterschiedliche Installationssysteme – SD-Bus, Safety Fieldbox etc. – an die übergeordnete Steuerungsebene kommuniziert. Die Auswertung der von den Sicherheitssensoren übermittelten Diagnosedaten wird so zu einem wichtigen Baustein für Konzepte des Condition Monitoring und der vorausschauenden Instandhaltung. Gleichzeitig stellt die Fertigungsmaschine dar, wie sich Sicherheitsschaltgeräte mit unterschiedlichsten Funktionen bei geringstmöglichem Verdrahtungsaufwand vernetzen, um die Signale gebündelt an eine Steuerung weiterzuleiten. jke

K. A. Schmersal Holding GmbH & Co. KG
Möddinghofe 30
42279 Wuppertal
Tel.: +49 202 6474-0
Fax: +49 202 6474-100
E-Mail: info@schmersal.com
www.schmersal.com
Geschäftsführung: Heinz Schmersal, Philip Schmersal


Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Titelbild elektro AUTOMATION 11
Ausgabe
11.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2019
Die Besucher der SPS wählen während der Messe Ihre Favoriten! Nominierte Produkte…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de