Fertigungsautomatisierung: OT- und IT wachsen zusammen

Mitsubishi Electric komplettiert die Smart Factory

Smart Factory Mitsubishi Electric SPS 2019 OT/IT-Konnektivität
Mithilfe einer Motion-Planning-Software soll künftig die Kollaboration von Robotern untereinander und Mensch mit Roboter deutlich leichter umsetzbar sein Bild: Konradin Mediengruppe
Anzeige

Digitalisierung punktet in der Smart Factory mit Durchgängigkeit – doch die Anbindung der Automatisierungstechnik (Operational Technology, kurz OT) an die IT-Infrastruktur ist nicht immer trivial. Die Mitsubishi Electric Europe B.V., in Deutschland mit einer Niederlassung in Ratingen vertreten, zeigt deswegen in Nürnberg anlässlich der SPS 2019 verschiedene Wege auf, wie sich Daten aus Maschinen, Anlagen und Robotern im Rahmen des Digitalen Zwillings auch in übergeordneten IT-Systemen sinnvoll nutzen lassen.

Inhaltsverzeichnis

1. Edge-Computing stellt OT/IT-Konnektivität her
2. Fertigung transparent im Griff
3. Kollaboration von Robotern und Robotern mit Menschen

Edge-Computing stellt OT/IT-Konnektivität her

Eine wichtige Rolle bei der Nutzung großer Datenmengen, die von Anlagenkomponenten in der Fertigung (wie etwa Sensoren und SPSen) geliefert werden, spielen neue Edge-Computing-Lösungen der Melipc-Serie, die Daten im M2M-Format OPC UA bereitstellen. Auf dieser Basis ist eine Kopplung mit Lösungen von Oracle, SAP, IBM und Microsoft möglich. Eine konkrete Anwendung dieser digitalen Durchgängigkeit wird derzeit zusammen mit dem e-F@ctory-Alliance-Partner Schaeffler entwickelt. Dabei handelt es sich um eine webbasierte Lösung zur vorausschauenden Wartung (Predictive Maintenance) im Bereich ‚Software as a Service‘ (SaaS), deren Markteinführung für 2020 geplant ist. Grundlage ist hier die nahtlose OT/IT-Konnektivität.

Fertigung transparent im Griff

Auch bei der optimierten Steuerung und Visualisierung von Fertigungsprozessen ist die Verzahnung von OT und IT gefragt ist. So erfasst beispielsweise das SCADA-System Maps von Mitsubishi Electric Produktionsdaten und bündelt diese sowohl zur Verwendung in der Produktionsumgebung als auch für IT-Managementsysteme. Mitsubishi Electric hat in diesem Bereich durch die Übernahme von Iconics sein Portfolio erweitert, was eine noch tiefergreifende Nutzung der Daten ermöglicht.

Kollaboration von Robotern und Robotern mit Menschen

Nicht zu kurz kommen auf der SPS auch die Robotiklösungen von Mitsubishi Electric. Um die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter zu erweitern, wurde mit dem Melfa FR Assista ein kollaborativer Roboter (Cobot) entwickelt. Einen noch interessanteren Weg geht der Ansatz hervorgegangen aus der Zusammenarbeit von Mitsubishi Electric mit Realtime Robotics: Hier können herkömmliche Industrieroboter zum Einsatz kommen und zusammen mit Personen arbeiten. Möglich wird das durch die exakte Positionsverfolgung der Roboter in Verbindung mit einem redundant ausgelegten Bildverarbeitungssystem mit mehreren Kameras. Diese erlauben die exakte Erfassung der Position des Menschen und verhindern Bewegungen des Roboters, die zu einer Berührung führen könnten. Beide Unternehmen arbeiten zusammen mit dem TÜV daran, diese Lösung ‚safe‘ zu machen. Gelingt dies, wird der Aufbau von Fertigungszellen deutlich erleichtert, bei denen sowohl Roboter miteinander als auch Mensch und Roboter kollaborieren. co

Mitsubishi Electric Europe B.V.
Niederlassung Deutschland
Mitsubishi-Electric-Platz 1
D – 40882 Ratingen
Tel.: +49 02102 / 486 – 0
Fax: +49 02102 / 486 – 1120
E-Mail: pr@meg.mee.com
Website: de3a.mitsubishielectric.com/fa/de/solutions


Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Titelbild elektro AUTOMATION 11
Ausgabe
11.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2019
Die Besucher der SPS wählen während der Messe Ihre Favoriten! Nominierte Produkte…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de