Startseite » Mess- & Prüftechnik »

AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V.: Sensor + Test findet vom 10. bis zum 12. Mai 2022 in Nürnberg statt

Sensorik, Mess- und Prüftechnik
Messe Nürnberg öffnet für die Sensor+Test die Tore

Sensor + Test, AMA Service
Die Vorbereitungen für die Sensor + Test auf dem Nürnberger Messegelände im Mai 2022 laufen auf Hochtouren. Bild: AMA Service GmbH

Die Vorbereitungen für die Sensor + Test laufen auf Hochtouren. Trotz Corona-Pandemie zeigt sich der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V. und mit ihm der Veranstalter Holger Bödeker positiv gestimmt. Die diesjährige Ausgabe der internationalen Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik kann vom 10. bis 12. Mai 2022 auf dem Nürnberger Messegelände stattfinden.

„Nach aktuellem Stand erwarten wir in diesem Jahr mehr als 300 Aussteller in den Hallen 1 und 2 des Nürnberger Messegeländes“, sagt Holger Bödeker, Geschäftsführer der AMA Service GmbH. Damit käme man zwar nicht an die Zahlen der Messe 2019 und vor Corona heran. Vor dem Hintergrund weltweiter Unsicherheiten und wirtschaftlicher Probleme sei das jedoch ein respektabler Stand: „Dies zeigt, dass die Sensor + Test auch nach der Pandemie nichts an Attraktivität verloren hat. Denn gerade für unsere kleinen und mittelständischen Unternehmen ist die Rückkehr zur Präsenzmesse in diesem Jahr wichtiger denn je, um die Kontakte zu aktiven und potenziellen Kunden zu stärken und auszubauen,“ so Bödeker weiter.

Einer der Aussteller ist Ahlborn. Das Unternehmen hat eine Messtechnik entwickelt, die es erlaubt, Sensoren beliebiger Hersteller zu digitalisieren und an flexible Datenlogger anzuschließen. Die Messtechnik sitzt im Anschlussstecker.

Darüber hinaus ist Polytec vertreten. Das Unternehmen hat für sein Laservibrometersystem für den Industrieeinsatz einen neuen Messkopf entwickelt. Der VibroFlex QTec Messkopf besticht durch die hohe optische Empfindlichkeit, womit er hochgenaue Messungen auf allen Oberflächen ermöglicht – selbst auf dunklen, biologischen, rotierenden oder bewegten Objekten.

Außerdem kommt auch Sensor-Technik Wiedemann. Im Rahmen des Sonderthemas „Sensorik und Messtechnik für die Digitale Welt“ wird das Unternehmen erstmals den neuen Inertial-Measurement-Unit-Sensor SMX.igs-e präsentieren. Der Sensor wurde speziell für den Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen, wie zum Beispiel in mobilen Arbeitsmaschinen oder industriellen Anwendungen, entwickelt. Neben Neigungswerten können Beschleunigung und Rotationsgeschwindigkeit in 3 Achsen erfasst und vorverarbeitet werden.

Sonderthema „Sensorik und Messtechnik für die Digitale Welt“

Das Sonderthema der Messe „Sensorik und Messtechnik für die Digitale Welt“ bietet Herstellern und Nutzern Raum zum Innovationsdialog über neue Konzepte, Produkte und Lösungen für wichtige Anwendungsbereiche: Von menschlichen Vitaldaten über Messgrößen unserer Umwelt bis hin zu der immensen Vielfalt an Daten aus industriellen und technischen Prozessen. Unternehmen und Institute mit spezieller Expertise in der Digitalisierung können sich mit einem kostengünstigen Komplettpaket auf dem Sonderforum präsentieren.

Damit digitale Systeme präzise Ergebnisse hervorbringen können, benötigen sie möglichst umfassende und exakte Informationen über die realen Bedingungen. Sensoren und Messsysteme stellen diese Verbindung zwischen der digitalen und der realen, analogen Welt sicher und sind damit die Schlüsseltechnologien für das Funktionieren digitaler Prozesse jeder Art.

Start-ups: Gemeinschaftsstände erhalten guten Zuspruch

Rege Nachfrage herrscht auch nach der staatlich geförderten Beteiligung am Gemeinschaftstand „Innovation Made in Germany“ für junge innovative Unternehmen, die hier ihre Neuentwicklungen zeigen. Dieser wird 2022 zum fünfzehnten Mal durch das Bundeswirtschaftsministerium gefördert und ist bereits komplett belegt.
Weitere Gemeinschaftsstände werden von Forschungsgemeinschaften wie z.B. Bayern Innovativ, der Fraunhofer-Gesellschaft oder der Strategischen Partnerschaft Sensorik organisiert.

Das Rahmenprogramm der Sensor + Test

21. ITG/GMA-Fachtagung Sensoren und Messsysteme
Sensoren und Sensorsysteme für das Internet der Dinge stehen u.a. auch im Fokus der 21. ITG/GMA-Fachtagung Sensoren und Messsysteme, die turnusgemäß am 10. und 11. Mai 2022 von der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG) in Zusammenarbeit mit der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) veranstaltet wird. Gleichermaßen soll die Tagung auch über neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Messsysteme, deren Analyse und Beschreibung sowie der systembezogenen (Multi-)Sensorik berichten.

ettc2022 European Test and Telemetry Conference
Die ettc2022 European Test and Telemetry Conference (10.-12. Mai 2022) in Halle 2 ist die wichtigste internationale Plattform für Telemetrie, Telecontrol, Test-Instrumentierung und Datenverarbeitung. Sie findet bereits zum fünften Mal parallel zur Messe statt. Besucher und Teilnehmer werden erleben, welche wichtige Rolle Telemetrie-Technologien für Anwendungen z.B. in der Luft- und Raumfahrt, Automotive-Industrie und Biomedizin in aktuellen industriellen Entwicklungen wie IoT, Big Data, Wireless oder UAV (Drohnen) spielen.

Vortragsforum
Das umfangreiche Rahmenprogramm wird auch 2022 wieder durch ein wertig besetztes Vortragsforum begleitet. Bödeker: „Die Qualität ist durch die fachliche Prüfung der Einreichungen weiter sehr hoch, wovon vor allem die Besucher der Messe profitieren.“ So dürfen sich Interessierte bereits jetzt auf ein attraktives Programm freuen.

Career-Center
Abgerundet wird das Ganze vom Career-Center, in dem Ingenieure sowie Studenten der technischen Fachrichtungen Tipps zu Bewerbung und Karriere von Personalprofis erhalten. (eve)



Hier finden Sie mehr über:
Video

LiDAR-Sensoren für die 360-Grad-Rundumsicht...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 3
Ausgabe
3.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Automation Award
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de