Startseite » Mess- & Prüftechnik »

IFM bietet Vision-Sensoren zur Konturerkennung und Objektinspektion

Sensoren
IFM bietet Vision-Sensoren zur Konturerkennung und Objektinspektion

O2D530
Durch einen integrierten Tageslichtfilter ist der O2D5xx robust gegenüber Fremdlicht. Bild: IFM

Mit der neuen Serie O2D5xx bietet IFM jetzt eine Lösung, die sowohl Konturerkennung als auch Objektinspektion beherrscht. Die Ergebnisse werden direkt im Gerät verarbeitet. Die Geräte dieser Serie reduzieren den Aufwand für Programmierung und Inbetriebnahme deutlich. Die Parametrierung und Programmierung erfolgen mit dem Vision Assistant.

Der Anwender wird Schritt für Schritt durch den Parametrierprozess geführt. Mit vorgefertigten Assistenten lassen sich Standardanwendungen sehr einfach implementieren. Der sogenannte Logic Layer ermöglicht eine bildliche Programmierung und logische Verknüpfungen. Für Experten der Bildverarbeitung ist ein erweiterter Modus mit zahlreichen zusätzlichen Funktionen enthalten.

Um Störungen durch Fremdlicht zu vermeiden, verwendet der Vision-Sensor ein besonderes Verfahren: In kurzer Folge nimmt er bis zu fünf Bilder mit unterschiedlichen Belichtungszeiten auf. Die Software kann im Anschluss die Aufnahme mit der optimalen Belichtung auswählen und auswerten.

Robust gegenüber Fremdlicht ist der O2D5xx auch durch einen integrierten Tageslichtfilter. Mithilfe eines optionalen Polarisationsfilters können außerdem Störungen durch Reflexionen auf metallischen Oberflächen vermieden werden.

Vier Beleuchtungssegmente

Den O2D5xx mit integrierten LED-Beleuchtung gibt es in zwei Versionen: Die RGB-W-Variante hat vier Beleuchtungssegmente im roten (625 nm), grünen (525 nm), blauen (453 nm) und weißen Spektralbereich. Bei der RGB-W-Variante ist auch ohne Verwendung eines Farbsensors eine Farbunterscheidung von Objekten möglich. Dazu werden Einzelaufnahmen mit unterschiedlicher Beleuchtung gemacht. Die infrarote Variante arbeitet im infrarotem (850 nm) Spektralbereich und ist damit für das menschliche Auge nicht zu erkennen.

Ideal für die Inline-Qualitätskontrolle

Die neuen Vision-Sensoren eignen sich ideal für die Inline-Qualitätskontrolle in industriellen Fertigungsprozessen. Typische Beispiele sind die Konturerkennung von Spritzgussteilen oder die Überprüfung, ob eine Bohrung mit einem Gewinde versehen wurde. Solche Anwendungen tragen zu einer Verbesserung der Qualität bei und können die OEE und damit die Wirtschaftlichkeit positiv beeinflussen. (ks)

Kontakt:
IFM Electronic GmbH
Friedrichstr. 1
45128 Essen
Tel.: +49 201 2422-0
Mail: info@ifm.com
Website: www.ifm.com/de/de



Hier finden Sie mehr über:
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 5
Ausgabe
5.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award
Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de