Startseite » Mess- & Prüftechnik »

Endress+Hauser baut Kompetenzzentrum für Analyseverfahren aus

Firmengruppe investiert 2 Mio. Euro
Endress+Hauser baut Kompetenzzentrum für Analyseverfahren aus

Endress+Hauser
Hochentwickelte Anlayseverfahren: Endress+Hauser baut sein Kompetenzzentrum in Lyon aus Bild: Endress+Hauser
Anzeige

Die Endress+Hauser AG hat ihr Kompetenzzentrum für hochentwickelte Analyseverfahren im französischen Lyon weiter ausgebaut. Die Firmengruppe investierte 2 Mio. Euro in eine Produktionswerkstatt sowie Geschäftsräume, um der steigenden Nachfrage im Bereich der modernen Prozessanalyse gerecht zu werden.

Inhaltsverzeichnis

1. Kundenspezifische Fertigung
2. Analyse-Portfolio wächst
3. Moderne Technologien

Rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen von Lyon aus den europäischen Vertrieb bei der Anwendung und dem Verkauf der Analysesysteme. Der Fokus liegt dabei auf dem Projektgeschäft sowie After-Sales-Services. Europaweit verfügen bereits zehn Endress+Hauser-Vertriebsgesellschaften über eigene Spezialisten für dieses komplexe Arbeitsgebiet.

Kundenspezifische Fertigung

Die neue Produktionswerkstatt mit 630 m2 Fläche wird insbesondere für die kundenspezifische Produktion und Bereitstellung kompletter Analysesysteme genutzt. Büros, Räume für Werksabnahmen und Reserveflächen ergänzen die Erweiterung. Das benachbarte Bürogebäude mit 1500 m2 Fläche, das 2017 bezogen wurde, beherbergt auch den regionalen Vertrieb von Endress+Hauser Frankreich. Mit insgesamt 7000 m2 Gesamtfläche bietet das Grundstück zudem Reserven für die Weiterentwicklung.

Strategischer Schwerpunkt

„Mit dem Ausbau des Standorts bringen wir unsere Kompetenz in der Prozessanalysetechnik noch besser zum Kunden“, betonte Matthias Altendorf, CEO der Endress+Hauser-Gruppe, anlässlich der Einweihung des Neubaus am 17. Juli 2019. „Dies ist für uns ein wichtiges strategisches Ziel. Unsere Kunden erhalten dadurch mehr Informationen aus ihren Prozessen.“

Analyse-Portfolio wächst

Moderne Analyseverfahren geben unmittelbar Aufschluss über Materialeigenschafen und Produktqualität. Endress+Hauser entwickelt das Analyse-Portfolio ständig weiter, um Qualitätsparameter online zu überwachen – etwa mit Hilfe spektroskopischer Verfahren. Dadurch können Kunden ihre Produkte schneller auf den Markt bringen und ihre Prozesse optimieren. Davon profitieren vor allem Kunden in den Branchen Life Sciences, Chemie, Lebensmittel sowie Öl und Gas.

Moderne Technologien

Der Standort vereint die Kompetenzen von Endress+Hauser sowie den Tochterfirmen Kaiser Optical Systems und SpectraSensors. Die Raman-Analysatoren von Kaiser Optical Systems untersuchen Flüssigkeiten, Gase sowie Feststoffe auf ihre Zusammensetzung und Materialeigenschaften und ermöglichen eine Messung der Produkteigenschaften in Echtzeit. SpectraSensors ist im Bereich der TDLAS-Technologie tätig, mit der sich besonders kleine Konzentrationen von Gasen zuverlässig messen lassen. ik


Kontakt:

Endress+Hauser AG
Kägenstrasse 2
4153 Reinach BL
Schweiz
Tel.: +41 61 715 7700
E-Mail: info@endress.com
Website: www.endress.com

Ebenfalls interessant

Patentanmeldungen der Endress+Hauser-Gruppe

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Sie wollen sich für die Teilnahme am Automation Award bewerben…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de