Industrial Ethernet Steckverbinder für 10 GBit

Sichere Datenübertragung garantiert

Anzeige
Der Steckverbinder- und Gehäusehersteller Escha hat seine Steckverbinder-Familie für Industrial-Ethernet-Anwendungen um Produkte erweitert, die eine sichere Datenübertragungsrate bis 10 Gbit/s garantieren. Die M12x1-Rundsteckverbinder mit X-Codierung sowie die RJ45-Steckverbinder sind jeweils in einer konfektionierbaren und umspritzten Variante erhältlich. Darüber hinaus bietet der Hersteller auch einen Geräteanschluss und eine Leiterplattenbuchse mit X-Codierung an.

DER AUTOR Daniel Gottschalk ist Projektleiter Industrial Ethernet bei der Escha Bauelemente GmbH in Halver

In der letzten Zeit ist die Nachfrage nach einer durchgängigen und zuverlässigen Datenübertragung zwischen der rauen Industrieumgebung und der Bürokommunikation immer größer geworden. Für diese vom Markt geforderte Schnittstellenlösung bietet Escha im Rahmen seines Produktprogramms für Industrial-Ethernet-Applikationen die passenden Anschlusstechnik-Komponenten. Hierzu zählen M12x1-Rundsteckverbinder, Flansche und Einbaustecker mit X-Codierung für die hohen Sicherheitsanforderungen in der Feldebene, sowie RJ45-Steckverbinder für die IT-Verkabelung.
Steckverbinder für die Feldebene
Die vierpaarigen M12x1-Rundsteckverbinder für die Feldebene basieren auf dem von Escha entwickelten 360°-Schirmkonzept. Die Anbindung des Schirms erfolgt dabei nicht durch eine auf die Leitung gecrimpte Steckverbindung, sondern durch eine zuverlässige Vercrimpung mit dem Schirmgehäuse. Sie erfüllen dadurch die Anforderungen der Schutzklassen IP67, IP68 und IP69K und garantieren darüber hinaus eine sichere und zuverlässige 10-Gbit/s-Datenübertragungsrate nach Cat6A.
Zusätzlich zu den konfektionierten Anschluss- und Verbindungsleitungen hat der Hersteller auch einen feldkonfektionierbaren Stecker in das Sortiment aufgenommen. Darüber hinaus wurde ein Portfolio mit Gehäusedurchführungen für die Vorder- und Hinterwandmontage mit Litzen oder Printkontakten aufgelegt. Hierzu gehört auch ein M12x1-Flansch mit gewinkelten Kontakten für die Platinendirektbestückung, der bei Bedarf Wandstärken zwischen 1 mm und 5 mm kompensieren kann. Des Weiteren ist eine reflowfähige Einbaubuchse für den Gerätebau erhältlich, die sich für kundenspezifische Gehäuse eignet. Auch bei diesen Produkten wurde das Schirmkonzept durchgängig umgesetzt.
Steckverbinder für die Büroebene
In der Büroebene sind die Ansprüche hinsichtlich Dichtigkeit und Verschmutzung eines Steckverbinders geringer als im Industrieumfeld. Für diesen Einsatzbereich sind daher unterschiedliche RJ45-Lösungen erhältlich, die die Anforderungen der Schutzklasse IP20 sicherstellen. Die 4-poligen und 8-poligen Anschluss- und Verbindungsleitungen der RJ45-Steckverbinder stellen eine Datenübertragung nach Cat6 sicher und sind ebenfalls in einer umspritzten sowie einer selbstkonfektionierbaren Ausführung erhältlich. Durch ihre kompakte Bauform sind alle Varianten multiportfähig.
Applikationen mit hohen Datenübertragungsraten
Vor dem Hintergrund der immer höheren Datenraten ist man sich bei Escha sicher, mit einem umfangreichen Produktprogramm für Industrial-Ethernet-Anwendungen den aktuellen und zukünftigen Kundenanforderungen gerecht zu werden. Es sind vor allem drei Bereiche, die die Datenübertragungsraten in der Vergangenheit immer weiter nach oben getrieben haben und in Zukunft treiben werden. Hierzu zählen die Gebäudeinstallation in Industriebauten sowie der Gerätebau. Aber auch im Bereich der Vision- und Scanner-Systeme zur Fertigungsüberwachung und Echtzeitdatenauswertung werden die Anforderungen weiter steigen.
Neben den industriellen Anwendungsgebieten gibt es weitere Einsatzorte. Zum Beispiel Bahn- und Sicherheitsapplikationen. Insbesondere Entertainment-Systeme in Zügen – die die Fahrgäste mit einer zuverlässigen Internetanbindung am Sitzplatz versorgen – und Überwachungskameras stellen ähnlich hohe Anforderungen an Datenübertragung und Robustheit der Steckverbinder.
Abgesehen von höheren Datenraten wird der Trend in den kommenden Jahren auch weiter in Richtung Qualität gehen. Denn nur wenn Fehlinformationen während der Datenübermittlung vermieden werden, können die zur Verfügung stehenden hohen Übertragungsraten auch genutzt werden. In neuen Applikationen mit höheren Datenvolumen führen qualitativ minderwertige Leitungen zu Fehlübertragungen. Das bedeutet, dass Datenpakete erneut gesendet werden müssen, was wiederum zu einer höheren Netzwerkauslastung und längeren Verarbeitungszeiten des Protokolls führt. Bei besonders empfindlichen Systemen kann es sogar zum Busabsturz führen.
An dieser Stelle setzt das Unternehmen mit seinen qualitativ hochwertigen M8x1- und M12x1-Industrial-Ethernet-Komponenten für alle gängigen Protokolle (Sercos, Ethercat, Profinet, Powerlink und Ethernet/IP) an. Der Steckverbinder- und Gehäusehersteller hat eine Anschlusstechnik auf den Markt gebracht, die die hohen Datenübertragungsraten messbar zur Verfügung stellen. Durch eine erhöhte Signalreserve garantieren alle Produkte eine zuverlässige, schnelle und somit zukunftssichere Datenübertragung.
Portfolio für IE-Applikationen
Neben den M12x1-Steckverbindern mit X-Codierung und den neuen RJ45-Produkten bietet Escha weiterhin ein bewährtes M12x1-Portfolio mit D-Codierung an, das für Industrial-Ethernet-Applikationen mit einer Datenübertragungsrate von Cat5e ausgelegt ist. Dieses umfangreiche 4-polige Produktspektrum basiert ebenfalls auf dem vielfach bewährten 360°-Schirmkonzept und garantiert durch hohe Signalreserven eine gute Netzwerkauslastung. ge

INFO-TIPP
Sowohl die bestehenden als auch die neu eingeführten Produkte sind UL-zugelassen und erfüllen damit die für den nordamerikanischen Markt geltenden Sicherheitsricht- linien:

PRAXIS PLUS
Die geschirmten Varianten der Rundsteckverbinder zeichnen sich durch ein Zwei-Schalen-Schirmkonzept aus. Die Anbindung des Schirms erfolgt hierbei nicht durch eine auf die Leitung gecrimpte Schirmverbindung, sondern durch eine zuverlässige Vercrimpung mit dem Schirmgehäuse. So wird auch bei Vibration und hoher mechanischer Belastung eine ununterbrochene 360°-Schirmung der Steckverbinder gewährleistet. Die abschließende Zwei-Komponenten-Umspritzung stellt zudem sicher, dass die Anforderungen der Schutzklassen IP67 und IP69K erfüllt werden.
Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de