Verkabelung eines Freifallturmes

Robuste Leitungen von Lapp

Anzeige
Wenn ein Freizeitpark Menschen in den freien Fall befördert, ist verlässliche Technik ein Muss. Nach 20 Jahren hat Gröna Lund in Stockholm das Steuerungssystem des Fritt Fall, eine der großen Attraktionen des Vergnügungsparks, erneuert – die robusten Leitungen dafür lieferte die U.I. Lapp GmbH.

Bernd Müller, freier Journalist im Auftrag von Lapp

Inhaltsverzeichnis

1. Zuverlässigkeit steht an oberster Stelle
2. Lösungen für die Strom- und Datenübertragung
3. Lieferung fertig konfektionierter Leitungen
4. Neuheiten der Hannover Messe 2019

Fritt Fall ist schwedisch für freier Fall – so heißt ein beliebtes Fahrgeschäft im Freizeitpark Gröna Lund auf der Insel Djurgarden in Stockholm. Seit 20 Jahren erleben hier täglich über 4000 Menschen den Nervenkitzel, aus 80 m Höhe Richtung Boden zu stürzen. Dabei erreichen sie in knapp drei Sekunden über 100 km/h. Nichts für schwache Nerven. Wer es noch aufregender haben möchte, für den gibt es die Gondel Fritt Fall Tilt, die sich auch noch um 20° nach vorne neigt, bevor es nach unten geht. Aber nicht nur der Fall, sondern auch der Stopp ist nervenaufreibend: Starke Magnetbremsen packen erst kurz vor Ende des Absturzes zu und bremsen die Insassen mit 3,5-facher Erdbeschleunigung ab. Die Passagiere sind dabei aber absolut sicher – 20 unfallfreie Jahre hat der Fritt Fall Power Tower, wie er zunächst hieß, hinter sich. 1997 war er von einem reinen Aussichtsturm zur größten Attraktion des Parks umgerüstet worden – am gleichen Ort, wo sich schon im 18. Jahrhundert die Stockholmer vergnügten. Doch auch wenn der Park nur von April bis September geöffnet ist, sind 20 Jahre im rauen schwedischen Klima eine lange Zeit, und so hatte sich der Betreiber des Freizeitparks, die Gröna Lund Tivoli AB, entschlossen, den Fritt Fall im Winter 2017/18 einer Generalüberholung zu unterziehen. Dabei wurde das Steuerungssystem erneuert und damit auch alle Leitungen. Diese müssen nicht nur hohe mechanische Belastungen aushalten, sondern auch Regen, Sonnenlicht und Nagetiere.

Zuverlässigkeit steht an oberster Stelle

Bei der Suche nach einem zuverlässigen Lieferanten für die Verbindungssysteme wurde Jesper Frantzén schnell fündig. Der Leiter der Elektrikabteilung von Gröna Lund stand bereits bei einigen kleineren Projekten in Kontakt mit Fredrik Gustafsson von Lapp Miltronic AB in Nyköping. Für die Renovierung anderer Attraktionen wie etwa die Achterbahn Insane mit seitlich angebrachten, voll rotierenden Sitzen, den Fallturm Ikaros mit Kopfüber-Sitzen oder den rotierenden Oktopus Bläckfisken hatte Frantzén unter anderem Industriestecker Epic Signal M23 sowie Leitungen wie H01N2 und Ölflex Crane geordert.

Nun bekam Lapp Miltronic, das seit 2008 zu Lapp gehört, auch bei der Erneuerung der Steuerung des Fritt Fall den Zuschlag. „Wir waren sehr zufrieden“, sagt Frantzén. „Dank der vorzüglichen Zusammenarbeit mit Lapp erfüllt der Fritt Fall auch in Zukunft allerhöchste Sicherheitsstandards. Und unsere Gäste können sich in der Warteschlange auf ein entsetzliches Vergnügen freuen.“

Lösungen für die Strom- und Datenübertragung

Folgende Leitungen von Lapp hat Gröna Lund Tivoli AB im Fritt Fall verbaut: Das Arbeitspferd ist die Ölflex Classic 400 P. Sie kommt in den Steuerpulten zum Einsatz, außerdem versorgt sie die Sicherheitsbremsen und das Not-Stopp-Gegengewicht. Darüber hinaus stecken noch folgende Leitungen im Fritt Fall: Ölflex Servo FD 798 CP für den Encoder des Liftmotors, Ölflex FD 855 P und Etherline H Flex CAT.5e in den Steuerpulten sowie Ölflex Servo 2YSLCYK-JB 3X95+3G16 BK für die Stromversorgung der Liftmotoren und ihrer Kühlventilatoren mit 75 kW/150 A. Sie sind allesamt so robust, dass sie Regen und UV-Licht über viele Jahre aushalten. Darüber hinaus sind die Leitungen ölbeständig und einige verfügen auch über einen Nagetierschutz.

Lieferung fertig konfektionierter Leitungen

Die Leitungen verbinden nicht nur die Steuerpulte des Operators im Sockel des Turms mit dem Maschinenraum auf der Spitze, sondern liegen auch im Aufzugsschacht im Inneren des Turms und wurden über Leitern nach oben gezogen. Bei der Überholung wurden zudem alle Schaltschränke und Steuerpulte ersetzt.

Lapp Miltronic konnte alle benötigten Produkte liefern, und zwar nach einem strikten Zeitplan in mehreren Tranchen, weil der Einbau der Leitungen die anderen Renovierungsarbeiten möglichst wenig stören sollte. Erst kamen die Steuerleitungen an die Reihe, dann die Datenleitungen. Um bei der Installation Zeit zu sparen, entschied sich Frantzén außerdem dafür, fertig konfektionierte Leitungen zu ordern. Diese wurden schon bei Lapp Miltronic auf die passende Länge gekürzt und mit den erforderlichen Steckverbindern ausgerüstet. Dies ergab eine bedeutende Zeitersparnis und die Besucher können sich jetzt wieder ohne Bedenken frei fallen lassen. ik

www.lappkabel.de

U.I. Lapp GmbH
Schulze-Delitzsch-Straße 25
D-70565 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 78 38 – 01
Telefax: +49 (711) 78 38 – 26 40
E-Mail: info@lappkabel.de
Geschäftsführung: Matthias Lapp, Dr. Matthias Kirchherr, Josef Holz, Boris Katic, Lutz Grotebrune

Weitere Informationen zu Leitungen von Lapp für raue Einsatzbedingungen:

hier.pro/0iZKP

Messe EMO Hannover 2019: Halle 8, Stand E32


Bild: Lapp

PLUS

Neuheiten der Hannover Messe 2019

Ölflex ist die traditionsreichste Marke im Lapp-Portfolio – seit 1957 steht sie für Steuerleitungen hoher Qualität. Zur Hannover Messe 2019 hat das Unternehmen weitere Leitungsvarianten vorgestellt: Die Ölflex Servo 2XSLCH-JB ist halogenfrei nach IEC 60754-1 und flammwidrig nach IEC 60332-1-2 sowie IEC 60332-3-24/-25. Sie besteht zudem den Rausgasdichtetest gemäß IEC 61034-2, ist nicht toxisch nach EN 60305 und verfügt über eine doppelte Abschirmung, die für eine hohe elektromagnetische Verträglichkeit sorgt. Es gibt sie in zwei Varianten, einmal in der gängigen vieradrigen Version und einmal als 3+3-adrige Variante. Brandsicherheit in Gebäuden bietet die Ölflex Classic 128 H BK 0,6/1kV. Diese Steuerleitung eignet sich für Anlagen in der Industrie genauso wie in öffentlichen Gebäuden. Sie erfüllt alle wichtigen Vorschriften wie Flammwidrigkeit nach IEC 60332-1-2, Brandfortleitung nach IEC 60332-3-24 bzw. IEC 60332-3-25, Halogenfreiheit nach IEC 60754-1, Korrosivität der Brandgase nach IEC 60754-2 sowie Rauchgasdichte nach IEC 61034-2. Für EMV-kritische Umgebungen ist sie zudem in einer geschirmten Variante unter der Bezeichnung Ölflex Classic 128 CH BK 0,6/1kV erhältlich.

Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de