Startseite » Industrial Ethernet »

RTI bietet Software-Framework für weit verteilte autonome Systeme

Ethernet
RTI bietet Software-Framework für weit verteilte autonome Systeme

rti-adobestock.jpg
Connext 6.1 von RTI ermöglicht die Echtzeitsteuerung von großflächigen und ferngesteuerten Systemen in einem beliebigen Netzwerk. Bild: Scharfsinn86/stock.adobe.com
Anzeige

Connext 6.1 von Real-Time Innovations (RTI) ist ein Software-Framework für weit verteilte autonome Systeme. Es ermöglicht die Echtzeitsteuerung von großflächigen und ferngesteuerten Systemen in einem beliebigen Netzwerk. Ändert sich beispielsweise die Netzwerkverbindung, wenn sich das System bewegt, bleibt die Konnektivität nahtlos, ohne sich neu zu verbinden, sicher ohne nachzuverhandeln, und zuverlässig, ohne Informationen zu verlieren. Damit lässt sich der Remote-Betrieb ohne Unterbrechung in Echtzeit fortsetzen.

Im Gegensatz zu anderen verteilten Software-Frameworks für Unternehmen unterstützt und optimiert Connext 6.1 die schnelle Kommunikation über hochvariable lokale (LAN) und Wide-Area-Networks (WAN). Darüber hinaus erfordert es keine Softwareänderungen, um verschiedene Netzwerktypen zu unterstützen. Die APIs (Application Programming Interfaces) abstrahieren die zugrundeliegenden Netzwerke und ermöglichen Entwicklern den Einsatz in jeder Umgebung.

Vereinfachte Verbindung geografisch verteilter Systeme

Der Echtzeit-WAN-Transport bietet eine zuverlässige, geringe Latenz sowie eine sichere Kommunikation über verlustbehaftete und öffentliche Netzwerke mit geringer Bandbreite. Es unterstützt Network Address Translation (NAT) Traversalen sowie mobile Anwendungen mit wechselnden Internetadressen.

Der Cloud Discovery Service vereinfacht den Einsatz dynamischer Systeme, in denen Applikationen, Assets und deren Netzwerkadressen zum Zeitpunkt der Konfiguration möglicherweise nicht bekannt sind. Anwendungen bietet er eine Möglichkeit, sich gegenseitig zu entdecken und Peer-to-Peer direkt zu kommunizieren. Das minimiert die Latenz und maximiert den Durchsatz.

Die integrierte Datenkomprimierung verbessert die Effizienz in Netzwerken mit eingeschränkter Bandbreite. Die Komprimierung maximiert die Bandbreitennutzung, verringert den Overhead und die Latenz und erhöht gleichzeitig den Durchsatz. Eine Auswahl von Komprimierungsalgorithmen und -stufen ermöglicht die Optimierung der Prozessor- gegenüber der Netzwerkauslastung für verschiedene Nutzdatentypen. (ks)

Kontakt:
Real-Time Innovations International
Zweigniederlassung Deutschland
Terminalstr. Mitte 18
85356 München
Website: www.rti.com

Anzeige
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award
Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de