Startseite » Gehäuse/Komponenten »

Neues Wellrohrsystem Pflitsch ProTect für Kabelschutz

Flexible Wellrohre und Fittings
Kabelschutz mittels Wellrohrsystem Pflitsch ProTect

ProTect pflitsch Wellrohrsystem sps 2019
Umfassenden Kabelschutz für Anwendungen wie Maschinen- und Anlagenbau, Robotik oder Bahnindustrie bietet das Pflitsch ProTect-System mit seinen hochwertigen Fittings und Wellrohren Bild: Pflitsch
Anzeige

Das neue Wellrohrsystem der Pflitsch GmbH & Co. KG vereint Qualität, Sicherheit und Montagekomfort – zu sehen auf der SPS 2019 unter dem Motto „Sicherheit mit System“. Die flexiblen Wellrohre und Fittings aus hochwertigem Polyamid sind praxisorientiert und decken ein großes Anwendungsspektrum ab. Sie sind ausgelegt für die hohen Anforderungen im Maschinen- und Anlagenbau, der Automation und Robotik, der Automobilindustrie, der Marine sowie in der Bahntechnik.

Inhaltsverzeichnis

1. Plus an Systemsicherheit
2. Angepasst an die Anforderungen anspruchsvoller Branchen

Das System Pflitsch ProTect bietet eine hohe Sicherheit für Kabel in Industrieumgebungen. Es besteht aus sechs Wellrohrtypen in den Profil-Varianten grob und fein. Die Komponenten sind für Einsatztemperaturen von -40 °C bis +105 °C zugelassen, das Wellrohr für Hochtemperatur-Anwendungen sogar bis +150 °C. Und auch gegenüber mechanischen und chemischen Belastungen erweist sich das Pflitsch-ProTect-Wellrohrsystem als widerstandsfähig. Zusätzlich verfügt es über eine sehr gute Witterungs- und UV-Beständigkeit. Einige Ausführungen erfüllen darüber hinaus sogar die höchsten Brandschutznormen für Schienenfahrzeuge nach EN 45545-2.

Plus an Systemsicherheit

Die Pflitsch-ProTect-Fittings sorgen für das Plus an Systemsicherheit: Ihr charakteristischer Sicherungsring sorgt dafür, dass die Wellrohre selbst bei starken Vibrationen, Zugbelastungen oder schnellen Bewegungen sicher und dauerhaft fixiert bleiben. Denn bei der Montage arretiert der Anwender das Wellrohr mit einem bewussten Verriegelungsvorgang im Fitting, was die Betriebssicherheit der Installation erhöht. Ebenso entriegelt er die Einheit einfach wieder und zieht das Wellrohr heraus.

Das zertifizierte ProTect-System ist in drei Varianten erhältlich: Schon die Basisvariante erreicht die hohe IP-Schutzklasse 66. In der Ausführung mit zusätzlichem Dichtring am Wellrohr erfüllt das System die Anforderungen der Schutzarten IP 68 und IP 69. Die Ausführung Pflitsch UNI ProTect mit integrierten UNI-Dicht-Bauteilen erreicht ebenfalls die IP-Schutzklassen IP 68 und IP 69. Das bewährte Pflitsch-Prinzip der weichen Quetschung garantiert zudem eine optimale Zugentlastung des Kabels mit einer langen Lebensdauer. Zusätzlich dichtet das im Wellrohr installierte Kabel ab. Selbst bei mechanischer Beschädigung des Wellrohrs gelangt bei dieser Premium-Ausführung keine Feuchtigkeit entlang des Kabels in das Gehäuse.

Angepasst an die Anforderungen anspruchsvoller Branchen

Hohe Trittfestigkeit und Langzeitstabilität im Maschinen- und Anlagenbau, Dynamik und Torsionsfestigkeit für Robotertechnik und automatisierte Prozesse sowie Schlagfestigkeit und Brandschutz wie in der Bahnindustrie erfüllt das Wellrohrsystem Pflitsch ProTect zuverlässig. jke

Kontakt zu Pflitsch
Pflitsch GmbH & Co. KG
Ernst-Pflitsch-Str. 1
42499 Hückeswagen
Tel.: 02192 / 911-0
E-Mail: info@pflitsch.de
Website: www.pflitsch.de


Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 5
Ausgabe
5.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Sie wollen sich für die Teilnahme am Automation Award bewerben…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de