Startseite » Data Analytics »

Xeo4 & Visualys geben Partnerschaft bekannt

Ein wichtiger Schritt ist getan
Xeo4 & Visualys geben Partnerschaft bekannt

Xeo4&Visualys.jpg
Robert Wachendorff, Geschäftsführer der Visualys GmbH (r.u.) und Massimiliano Cravedi (r.o.), Gründer & Geschäftsführer von Xeo4 Bild: Vusualys
Anzeige

(ge) Trotz Corona-Krise kündigt das deutsche Softwareunternehmen Visualys GmbH in Geisenheim die Partnerschaft mit dem italienischen IIoT-Plattform-Experten Xeo4 s.r.l. in Piacenza/Italien an. In der aktuellen Corona-Situation ist es umso wichtiger, weltweit verteilte Maschinendaten zentral an einem Ort verfügbar zu machen. Xeo4 ist Entwickler und Betreiber der hardwareunabhängigen IIoT-Plattform Rilheva. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Industrie, Energie- und Versorgungswirtschaft bietet Xeo4 nicht nur die richtige Plattformlösung sondern auch Erfahrung in einer Vielzahl von Anwendungen und Einsatzgebieten. Unterzeichnet wurden die Verträge von Robert Wachendorff, Geschäftsführer der Visualys GmbH und Massimiliano Cravedi, Gründer & Geschäftsführer von Xeo4 – natürlich mit ausreichendem Sicherheitsabstand.

„Für uns ist einer der wichtigsten Aspekte der Partnerschaft ist die Tatsache, dass die Plattform bereits ausgereift, stabil und jahrelang kontinuierlich weiterentwickelt wurde. Ebenso verläuft von Anfang an die Zusammenarbeit und Offenheit für weitere Entwicklungen in der Plattform sehr gut. Xeo4 steuert einen großen Erfahrungsschatz und viel Wissen im Bereich IIoT-Plattformen bei, und wir bringen unser Wissen aus der Industrie mit ein. Heute können wir fast alle Kommunikationsgeräte in unserem Portfolio direkt anschließen und sind nun in der Lage, eine hardwareunabhängige IIoT-Plattform für den deutschen Markt anzubieten“, eläutert Robert Wachendorff diesen wichtigen Schritt.

Schlüsselfertige End-to-End-Lösung

Massimiliano Cravedi sieht die Vorteile dieser Partnerschaft: „Diese Partnerschaft stellt auch für uns einen großen Schritt dar. Der deutsche Markt ist für uns ein wichtiger Markt und gemeinsam mit unserem Partner bieten wir nun auch hier die passende Lösung an. Wachendorff ist seit mehr als 40 Jahren eines der etablierten Unternehmen im Bereich der Automatisierung und mit dem eigenen IIoT-Start-up, Visualys, genau der richtige Partner. Die Ebene, die Rilheva bieten kann, ist der letzte Schritt, um die ultimativen Marktanforderungen zu erfüllen: Eine End-to-End-schlüsselfertige Lösung. Die Mischung aus der leistungsstarken IIoT-Plattform und dem weit verbreiteten Kundenstamm von Wachendorff & Visualys sind für uns großartig. Unser gesamtes Team freut sich darauf, diesen neuen Weg in Deutschland gemeinsam zu beginnen.“

Visualys geht damit weiterhin den geplanten Weg. Bereits zur Gründung im Sommer 2019 war für das Team klar, dass es neben der Eigenentwicklung des lokalen Maschinen-KPI-Dashboards auch eine weiterführende Lösung, für eine zentrale cloudbasierte Datensammlung und -verarbeitung geben muss. Visualys hat sich damit bewusst gegen eine weitere komplette Neuentwicklung entschieden. Visualys setzt bei dieser Partnerschaft auf das Plattform-Expertenwissen der Partner in Italien und bringt die langjährige Erfahrung der Wachendorff-Gruppe und Know-How aus der Automatisierungstechnik mit ein.

Vorteile der Visualys-IIoT-Plattform

Weltweit gibt es bereits über 500 IoT Plattformen unterschiedlicher Ausprägungen. Auf der einen Seite gibt es die großen Telekommunikationskonzerne, die in den industriellen Markt drängen und Ihre Vorteile in der Kommunikation ausspielen, aber natürlich nicht unbedingt die Experten im Bereich des Maschinen- und Anlagenbau besitzen. Gleichzeitig gibt es die großen Technologiekonzerne, wie Amazon, Microsoft, HP, Cisco, uvm. die Plattformen zur Eigenentwicklung bereitstellen und auch mit eigenen Analysediensten punkten können. Zusätzlich versuchen die großen Hersteller von Automatisierungslösungen, mit eigenen Plattformangeboten das Thema Kundenbindung und ganzheitliche Integration von der Planung, über Projektierung und Service in einer Plattform vereinen. Der Nachteil hierbei: Die Integration von Fremdhardware ist nahezu nicht oder nur mit hohem Aufwand möglich.

Zu guter Letzt gibt es noch die Anbieter von IIoT-Plattformen, die sich auf bestimmte Bereiche und Branchen konzentrieren und hier Experten sind. Hierzu zählt auch die Visualys-IIoT-Plattform, mit dem Fokus auf dem Maschinen- & Anlagenbau, die durch die hardwareunabhängige Plattform nahezu alle Kommunikationsgeräte wie Router, IoT-Gateways & Co über die Standardprotokolle OPC-UA, MQTT, Modbus, APIs usw anbinden kann. Somit schafft es die Visualys GmbH, mit einer kompletten Lösung direkt in den Markt zu starten.

Die Partner

Die Visualys GmbH ist das Corporate Start-up der Wachendorff-Gruppe und fokussiert sich auf die Entwicklung, Integration und Beratung von Software rund um Industrie 4.0, SmartData und IIoT für den Maschinen- und Anlagenbauer, sowie den Betreiber. Seit über 40 Jahren hat die Wachendorff-Gruppe im Bereich der industriellen Automatisierungstechnik Erfahrung gesammelt. Mit der Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co KG, als einer der führenden Anbieter für industrielle Fernwartungslösungen, Bediengeräte & Panel-PCs und Gateways, hat Visualys schnell erkannt, dass die Nutzer im Laufe der Zeit immer höhere Ansprüche an die Datenvisualisierung und -analyse stellen. Ausgehend hiervon beschäftigt sich Visualys ausschließlich mit dem Themen Datenanalyse und Visualisierung von Maschinendaten mittels neuester Webtechnologien.

Visualys bietet dem Nutzer aus der Vielzahl der angebotenen Lösungsansätze mit unserer jahrelangen Erfahrung das richtige Visualisierungs- und Analysekonzept. Das Angebot umfasst aktuell ein smartes KPI Dashboard für die Maschinendatenvisualisierung auf Smartphone & Tablet, sowie eine für die Industrie entwickelte IIOT Plattform zur zentralen Maschinendatenerfassung und -verarbeitung.

Xeo4 s.r.l. in Piacenza/Italien ist seit 2004 am Markt und Entwickler der Rilheva-IIoT-Plattform. Diese IIoT-Plattform ist eine Cloud-basierte Lösung aus einer Hand für die Industrie: keine Bereitstellungszeit, keine Konfigurationszeit und die größtmögliche Kompatibilität mit Gateways und Sensoren. Rilheva bietet alle Kernfunktionen des Industrial Internet of Things: Datenakquisition, Datenspeicherung und Datenverarbeitung.

Kontakt:
Visualys GmbH
Industriestr. 7
65366 Geisenheim
mail@visualys.net
www.visualys.net

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 1
Ausgabe
1.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Die Abstimmung für die nominierten Produkte läuft. Hier können Sie sich die Produkte ansehen und abstimmen!

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de