Chromasens: LED-Hochleistungsmodul

Wo viel Licht, da wenig Rauschen

Anzeige
Das LED-Hochleistungsmodul Corona II trägt mit seiner leuchtstarken, gleichmäßigen und stabilen Lichtcharakteristik den gestiegenen Anforderungen in der digitalen Bildverarbeitung Rechnung. Nur das optimale Zusammenspiel zwischen Licht, Optik, Sensorik und Elektronik liefert ein optimales Scanergebnis. Das gilt insbesondere beim Einsatz aktueller Kamera-Modelle mit ihren hohen Zeilenfrequenzen. Letztendlich bestimmt die Zeilenfrequenz die notwendige Beleuchtungsstärke. Je höher die Bildfrequenz, desto kürzer die Belichtungszeit und desto mehr Licht pro Zeiteinheit wird benötigt. Eine Signalverstärkung, wie sie von einigen Kameraherstellern empfohlen wird, führt nur zu erhöhten Rauschpegeln, nicht zu besseren Bildern. Merkmale einer idealen Beleuchtung sind – neben einer ausreichenden Bestrahlungsstärke am Objekt – eine homogene Lichtverteilung, die Konstanz des Emissionsspektrums sowie die Konstanz der Lichtleistung. Kriterien, die moderne LED-Beleuchtungssysteme heute durchgängig erfüllen und damit traditionelle Beleuchtungssysteme, z.B. auf Basis von klassischen Halogen- oder Xenon-Hochdrucklampen, immer häufiger verdrängen. Lebensdauer, Stabilität sowie Handhabung sprechen eindeutig für die LED. Die Corona-II-Beleuchtung wurde mit dem Ziel konzipiert, eine äußerst gleichmäßige Lichtverteilung und leistungsstarke Linien-Beleuchtung für die rauscharme Farbbildgewinnung anbieten zu können. Bei einer Fokussierung auf 60 mm und geeigneter Wärmeabfuhr sind Beleuchtungsstärken bis zu 2,5 Mio. Lux realisierbar. Durch die Verwendung von nur einer LED-Selektionsklasse gibt es keine farbbedingten messtechnischen Abweichungen innerhalb der Beleuchtungszeile. Die Corona II fokussiert das emittierte Licht der LEDs durch eine spezielle und patentrechtlich geschützte Spiegeltechnologie, die eine optimale Lichtformung und eine sehr gute Gleichmäßigkeit der Lichtverteilung im Fokusbereich ermöglicht. Durch die Nutzung eines Spiegels zur Lichtbündelung (reflektive Lichtfokussierung) ergeben sich – im Gegensatz zu Beleuchtungssytemen mit Stab- linsen (refraktive Lichtfokussierung) – keine chromatischen Abbildungsfehler.

Vision: 6-B18
Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance
Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video aktuell

Rahman Jamal, Business & Technology Fellow bei National Instruments, zur Bedeutung des Testens von smarten Maschinen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts


Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos


Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper


Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de