Biegepressen setzen auf universelle Sicherheitslösung (Automatica: A2.208)

Gemäß der neuestes Sicherheitsstandards

Anzeige
Eine interessante Anwendung von sicherheitstechnischen Geräten des Herstellers Jokab Safety waren die Projektierung und der Bau einer Biegepresse mit zweifacher Bank durch die Firma Powertech im norditalienischen Piacenza. Hier steht eine Sicherheits-SPS in Kombination mit Lichtgittern, Fußschaltern, Not-Halt-Tastern und Türüberwachungssensoren im Mittelpunkt.

Nach Informationen von Jokab Safety Deutschland GmbH in Spaichingen ( www.jokabsafety.com)

Die fachliche Kompetenz von Powertech Automazione auf dem Gebiet der Biegepressen entstand aus der Erfahrung, die das Unternehmen in zwei Jahrzehnten durch die Zusammenarbeit mit führenden Betrieben auf dem Gebiet der Blechbearbeitungsmaschinen, der industriellen Automation und der Automatisierung von Montagestraßen und Förderanlagen gewinnen konnte. Ergänzend zur Realisierung von Maschinen und schlüsselfertigen Anlagen bietet Powertech auch Beratungsdienstleistungen für die Planung und Durchführung von Automatisierungsvorhaben bei Produktionsprozessen und Industrieautomation an. Die von Powertech entwickelte Biegepresse mit zweifacher Bank kann Blech sowohl bei Beschickung von Hand als auch bei automatischer Zuführung biegen und wurde so konzipiert, dass man sie problemlos an Roboterinseln anbinden kann.
Sicherheit und Standard aus einer Hand
Powertech hatte sich zum Ziel gesetzt, die Sicherheit der Presse mit modernsten Unfallschutzgeräten zu überwachen. Daher fanden die Schutz- und Befehlsgeber-Funktionen, die in den Unfallschutz-Lichtschranken, Fußschaltern, Not-Halt-Tastern, Zutritts-Absicherungen sowie in der Überwachung der Pneumatik- und Hydraulikventile enthalten sind, die ideale Anwendung in Kombination mit der Sicherheits-SPS Pluto S46. Dank der großen Anzahl der am Gerät vorhandenen E/As war es möglich, auch die gesamte standardmäßige Automatisierungslogik der kompletten Maschine zu steuern und zu überwachen. Die Sicherheits-SPS erlaubte es, nicht nur die sicherheitsgerichteten Funktionen sondern auch die E/As für die Maschinenautomation zu steuern. Die Diagnose ist bei den heutigen komplexen Maschinen und Anlagen ebenso wichtig. Dafür benutzte man die in der SPS enthaltene LCD-Anzeige, welche die Anwendermeldungen so anzeigt, dass man den aktuellen Stand und die Arbeitsphasen der Presse genau erkennen kann. Gleichzeitig werden sämtliche Sicherheitsfunktionen überwacht.
Sicherheits-SPS mit Zusatzfunktionen
Die nur 90 mm breite Sicherheits-SPS Pluto B/S46-6 entspricht der höchsten Sicherheitskategorie 4 nach EN 954-1, PL e nach EN ISO 13849-1 und SIL 3 nach EN IEC 62061. Aufgrund der speziellen Technik können an einem einzelnen Pluto-Eingang zehn Schalter nach höchstem Sicherheitsniveau überwacht werden. Üblicherweise sind dafür 20 Eingänge erforderlich. Pluto B/S46-6 hat insgesamt 46 E/As, 6 davon sind unabhängige Sicherheitsausgänge. Außerdem können 16 E/As wahlweise als Ein- oder Ausgänge konfiuriert werden, und 24 Eingänge sind für Unfallschutzgeräte und sonstige Sensoren bestimmt. Da die Programmierung über die intuitive Pluto-Manager-Software im Kontaktplan erfolgt, eignet sich die Steuerung sowohl zur Sicherheitsüberwachung als auch zur Steuerung kleinerer Maschinen. Eine Bedienstation lässt sich direkt an die serielle Schnittstelle oder den Sicherheits-CAN-Bus anschließen. Mit einem Gateway lassen sich die Informationen von einem Pluto-Netzwerk an andere Bussysteme übertragen.
Not-Halt-Taster für dynamische Sicherheitsschaltung
Heutzutage sind Zeit, Bauraum und hohe Sicherheitskategorie für viele Maschinen von essentieller Wichtigkeit. Daher hat Jokab Safety den kleinen Not-Halt-Taster Smile entwickelt. Die Baugröße und die mittigen Löcher für die Befestigung erleichtern den Einbau, vor allem an Aluminiumprofilen, die heutzutage häufig an Maschinen und Anlagen und zur Schutz-Einzäunung einsetzt werden. Smile hat eine oder zwei M12-Steckverbindungen für den schnellen Einbau. Die Ausgänge sind entweder zwei doppelte Öffnerkontakte oder an einen Tina-Adapter angeschlossen, was den Anschluss mehrerer Not-Halt-Taster an eine dynamische Sicherheitsschaltung nach Kategorie 4 ermöglicht.
Das aus dem aktiven Teil Adam und dem als Betätiger wirkenden passiven Teil Eva bestehende Sensorpaar Eden ist ein berührungsloser Sicherheitssensor für den Einsatz an Schutztüren, Schutzhauben, Klappen, Deckeln und Maschinenteilen. Ein kodiertes Signal wird vom Steuergerät Vital oder der Sicherheits-SPS Pluto über Adam an Eva übertragen, die das Signal verändert und wieder zurücksendet. Der Sensor ist nur dann aktiviert, wenn sich Adam und Eva gegenüber stehen. Dabei gewährleistet die große Toleranz für Abstand und Versatz zwischen Adam und Eva eine völlig unproblematische, zeitsparende Montage. Der Sensor hat einen maximalen Schaltabstand von 15 mm und arbeitet wartungs- und verschleißfrei.
Bis zu 30 Eden können in Reihe geschaltet werden und trotzdem das gleiche Sicherheitsniveau in der Steuerschaltung erreichen. Es ist auch möglich, Unfallschutz-Lichtschranken und Not-Halt-Taster an dieselbe Sicherheitsschaltung anzuschließen. Adam ist mit Kabellängen bis zu 10 m oder mit M12-Stecker erhältlich. Die LED an Adam kann drei verschiedene Zustände anzeigen: Kontakt/kein Kontakt zwischen Adam und Eva sowie Sicherheitszustand. Die Informa-tion über den Kontakt zwischen Adam und Eva ist auch über das Anschlusskabel von Adam verfügbar. Schnelles Blinken dient als optische Justagehilfe. Eden ist auch als E-Version für raue Umgebungen und in kodierter C-Ausführung lieferbar.
Risiko-Analyse und CE-Zertifizierung
Die Unfallschutz-Lichtschranken Focus, die Sicherheitssensoren Eden, der Fußschalter Fox und der Not-Halt-Taster Smile haben es Jokab Safety ermöglicht, mit dem Kunden eine optimale Komplettlösung für die Sicherheit seiner Maschinen und Mitarbeiter zu erarbeiten. Zusätzlich zu der aus Hard- und Software bestehenden Lösung brachte Jokab Safety sein Fachwissen auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik mit ein. Diese Dienstleistung begleiten den Kunden bei der Umsetzung der sicheren Gesamtlösung. Dazu gehören auch die Risiko-Analyse sowie die CE-Zertifizierung der Maschine.

INFO-TIPP
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz hat mit der Sonderausgabe Nr. 10 einen überarbeiteten Leitfaden „Anwendung der Maschinenrichtlinie – Fragen und Antworten“ herausgegeben:

PRAXIS PLUS
Der dreistufige Sicherheits-Fußschalter Fox eignet sich für den Betrieb von Biegemaschinen, Pressen oder Walzen, bei denen beide Hände des Bedieners frei bleiben müssen. Er bietet eine dreistufige Schaltfunktion mit Doppelkontakten, die ein hohes Sicherheitsniveau gewährleisten. Wenn der Bedienende in einer Paniksituation das Pedal bis zum Anschlag durchdrückt, wird der Maschine ein Abschaltbefehl erteilt. Der Schalter wird in dieser Stellung mechanisch verriegelt und muss rückgestellt werden, bevor ein Wiederanlauf erfolgen kann. Der IP65-Fußschalter ist in Einzel- oder Doppel-Betätiger-Ausführung und mit zwei Schaltstufen lieferbar.
Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video aktuell

Rahman Jamal, Business & Technology Fellow bei National Instruments, zur Bedeutung des Testens von smarten Maschinen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de