Frost & Sullivan: Studie zum Verpackungsmaschinenmarkt in Europa

Fertigungssteuerung und -effizienz kurbeln Europamarkt an

Anzeige
In Europa sei die Nachfrage nach Verpackungsmaschinen insbesondere durch den hohen Lebensstandard – und damit die Verbreitung von abgepackten Waren und Lebensmitteln – belebt worden, berichten die Marktforscher von Frost & Sullivan. Der Bedarf nach Verpackungslösungen für Produkte in unterschiedlichen Formen und Größen und der Fokus der Hersteller auf der Automatisierung – um die Prozesseffizienz branchenübergreifend zu verbessern –, würden die Investitionen im Markt nachhaltig erhöhen. Demografischen Veränderungen, wie etwa die älter werdende Bevölkerung und die wachsende Anzahl an Kleinhaushalten in Europa, treiben den Bedarf nach Einzelportionsverpackungen voran, weshalb sich Endverwendungssegmente spezialisierten Verpackungslinien und -maschinen zuwenden.

Multifunktionalität als Plus
„Der harte Wettbewerb und der wirtschaftliche Abschwung haben die Branchen in ganz Europa gezwungen, ihre Produktionsprozesse zu optimieren und ihre Betriebskosten zu senken“, erläutert Sivakumar Narayanaswamy, bei Frost & Sullivan Manager für Industrial Automation and Process Control Research. „Die Automatisierung der Verpackungsmaschinen steigert die Produktivität und erzeugt weniger Abfall, weshalb sie auf positive Resonanz stößt.“ Die Verkaufszahlen seien mit dem Aufkommen multifunktionaler Verpackungsanlagen weiter gestiegen, denn diese senkten die Kosten weiter und böten ein besseres Raum- beziehungsweise Flächenmanagement. Integrierte Systeme würden zudem über eine höhere Einsatzflexibilität verfügen und könnten sich an neue Bedingungen anpassen.
Laut der aktuellen Studie erwirtschaftete der Europamarkt für Verpackungsmaschinen 2012 einen Umsatz von mehr als 12,62 Milliarden US-Dollar und wird voraussichtlich bis 2016 auf 14,63 Milliarden US-Dollar anwachsen. Die Studie berücksichtigt Maschinen zum Füllen, Verschließen sowie Füllen und Verschließen, Verpackungsmaschinen zum Formen, Füllen und Verschließen, Verpackungs- und Umhüllungsmaschinen sowie Sammelverpackungs- und Palettiermaschinen. Die Endverwendungssegmente dabei sind unter anderem Chemikalien und Petrochemikalien, Lebensmittel, Getränke und Pharmazeutika. co
Weitere Informationen zur aktuellen Studie ‚Analysis of the European Packaging Machinery Market (M8D7-10)‘ von Frost & Sullivan erhalten Sie bei:
Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance
Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video aktuell

Rahman Jamal, Business & Technology Fellow bei National Instruments, zur Bedeutung des Testens von smarten Maschinen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts


Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos


Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper


Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de