Mitsubishi Electric: Contact-Image-Sensor

Einfache Montage und Einrichtung

Bild: Mitsubishi Electric Europe
Anzeige
Der Hersteller hat auf die Bedürfnisse des Marktes für Oberflächeninspektion mit der Einführung einer Hochgeschwindigkeitsversion des unter dem Namen Mitsubishi Electric Line Scan Bar vertriebenen Contact-Image-Sensors (CIS) reagiert. Der neue CIS ermöglicht ein qualitativ einwandfreies, bis zum Rand hin verzerrungsfreies Abbild des Objekts und scannt Oberflächen in einem Tempo bis zu 1000 m pro Minute und mehr in einem kompakten, einfach zu installierenden Format. Für Maschinenhersteller, Systemintegratoren und Endanwender, die eine Qualitätsprüfung von flachen Oberflächen vornehmen müssen, ist der CIS eine interessante Alternative zu den bekannten Zeilenkameras: Im Gegensatz zu ihnen ist der CIS einfach zu installieren und wird in einem definierten Abstand direkt über der zu prüfenden Oberfläche installiert. Die gesamte LED-Beleuchtung und die Optik sind bereits in das Gehäuse integriert. Die Montage und das Einrichtung eines Zeilenkamerasystems mit seiner unter Umständen komplexen Konfiguration kann dagegen Stunden oder sogar Tage dauern. Weil der CIS unmittelbar über der Prüffläche statt hoch über ihr montiert wird, ist zudem sein Bauraum deutlich geringer. Hierdurch sinken die Kosten und der Komplexitätsgrad der gesamten Maschinenintegration. Aufgrund der einfachen Montage und Demontage reduziert sich auch der Instandhaltungsaufwand ganz erheblich. Davon profitiert nicht nur der Hersteller der Maschine, sondern auch der Endanwender, der so auf den Bereitschaftsdienst eines speziell geschulten Technikers verzichten und im Reparaturfall auf kurze Ausfallzeiten vertrauen kann. Der CIS ist in unterschiedlichen Breiten erhältlich, die den gängigen Formaten entsprechen. Bei größeren Materialbreiten ermöglichen mehrere nebeneinander angeordnete CI-Sensoren eine nahtlose Bilderfassung über die gesamte Breite. Darüber hinaus eignet sich der CIS für die Oberflächeninspektion von Holz, Glas und anderen Werkstoffen. Auf dem europäischen Markt ist die Innovation über die Stemmer Imaging GmbH erhältlich – Mitsubishi Electrics „Preferred Distributor“ für den Contact Image Sensor. ik

http://de3a.mitsubishielectric.com
SPS IPC Drives: Halle 7, Stand 391
Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de