Verpackungsnahe Robotikanwendungen einbinden

Effizienz dank Integration

Stefan Ziegler, Chefredakteur elektro Automation
Anzeige
Der aktuell oft diskutierte Bereich der „homogenen Steuerungstechnik“, d.h. die Integration von SPS-, Motion-Control-, CNC- und Robotik-Funktionalität in einer Steuerungsplattform, war bereits Thema der letzten eA-Ausgabe (s. eA 4/08, ab S. 36). Vertieft wird dies nun im Trendteil „Integrated Manufacturing“. Hier beleuchten acht Experten speziell die Integration von Roboteranwendungen im Verpackungsbereich.

Die besonderen Anforderungen und Potenziale einer solchen Integration diskutieren die Experten von ABB, B&R, Elau, Mitsubishi Electric, Motoman robotec, Rexroth, Rockwell Automation und Sigmatek (S. 18). Hierfür beantworten sie die folgenden Fragen:

  • Welche besonderen Anforderungen müssen Roboter in Verpackungsapplikationen erfüllen und welche steuerungstechnischen Herausforderungen sind hierbei zu lösen?
  • Was muss bei der Integration der Robotik in die Gesamtfunktion der Maschine beachtet werden und wie lassen sich bei den kurzen Taktzeiten insbesondere Synchronisationsprobleme vermeiden?
  • Erhöht eine solch homogene Steuerungstechnik die Kosten und die Komplexität von Verpackungsmaschinen?
  • Welchen konkreten Nutzen bietet eigentlich die Roboterintegration in die Verpackungsapplikation für den Maschinenkonstrukteur und für den Maschinenanwender?
Gerade die Verpackungsindustrie ist geprägt von Produktdiversifikation, häufigen Produktwechseln und hohen Maschinenleistungen. Demgemäß müssen Roboter in diesen Applikationen höchste Dynamik bei absoluter Produktsynchronität und nicht unerheblichen Genauigkeiten erfüllen. Die entsprechend hohen Anforderungen an die Robotersteuerung lassen sich allerdings in einem homogenen und integrierten Steuerungssystem nach Ansicht der Experten sogar viel einfacher und effizienter umsetzen. Daher sieht auch keiner der Befragten, dass eine durchgängige Steuerungsplattform die Kosten oder die Komplexität von Verpackungsma-schinen erhöhen würde. Ganz im Gegenteil, einhellig wird eher der umgekehrte Fall gesehen: „Die Anwendung wird durchsichtiger, schneller und einfacher wartbar, da Zweit- und Dritt-CPUs im System entfallen und sich auch kein unnötiger Overhead für die Kommunikation unter den SPSen ergibt.“ Oder: „Durch die Integration von Motion und SPS in eine Steuerung sinken die Anzahl der Komponenten, die Anzahl der Schnittstellen und die Zahl der notwendigen Entwicklungs- und Diagnosetools.“
zg

eA-INFO-TIPP
Schon im Trendteil der vorigen eA-Ausgabe kam Christian Kircher vom Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) zu dem Schluss, dass den einheitlichen Systemen die Zukunft gehört (s. eA 4/08, S. 38). Denn die je nach Anwendungsgebiet aktuell vorherrschende Trennung in unterschiedliche Steuerungssysteme sei historisch gewachsen und habe längst keine technologischen Gründe mehr. Den gesamten Beitrag finden Sie online auf der nachfolgenden Website, und zwar über den Menüpunkt „Heftarchiv“ mit der Selektion Ausgabe „2008“ und „004“ sowie mit der Stichwort-Eingabe „ISW“:

Schon im Trendteil der vorigen eA-Ausgabe kam Christian Kircher vom Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) zu dem Schluss, dass den einheitlichen Systemen die Zukunft gehört (s. eA 4/08, S. 38). Denn die je nach Anwendungsgebiet aktuell vorherrschende Trennung in unterschiedliche Steuerungssysteme sei historisch gewachsen und habe längst keine technologischen Gründe mehr. Den gesamten Beitrag finden Sie im hier verlinkten Heftarchiv mit der Selektion Ausgabe „2008“ und „004“ sowie mit der Stichwort-Eingabe „ISW“.
Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de