Mitmachen erwünscht

Differenzdrucksensoren im Test bei Medizin & Technik

Anzeige
Stellen Sie medizinische Produkte wie Beatmungs- oder Anästhesiegerät oder Sauerstoffkonzentratoren her? Wo immer in solchen und anderen Geräten Sensoren im Einsatz sind, können diese das Produkt leistungsfähiger machen und das Bedienen vereinfachen. First Sensor stellt im Rahmen eines Produkttests Sensoren aus zwei Drucksensor-Serien zur Verfügung, damit Sie diese in Ihrer eigenen Anwendung testen können.

Inhaltsverzeichnis

1. HTD-Differenzdrucksensoren
2. LMI-Differenzdrucksensoren
3. Differenzdrucksensoren
4. Werden Sie Produkttester

HTD-Differenzdrucksensoren

Die piezoresistiven HTD-Differenzdrucksensoren auf Silizium -basis bestehen aus einer dünnen Membran. In diese sind Widerstände in Form einer Wheatstone-Brücke eingebettet. Bei einer Druckbelastung ergeben sich mechanische Spannungen, die wiederum die elektrischen Widerstände beeinflussen. Wird die Wheatstone-Brücke mit einer elektrischen Spannung versorgt, erhält man ein druckproportionales Sensorausgangssignal. Die Sensoren eignen sich für den unteren Druckbereich ab 1 mbar. Mit einer Grundfläche von nur 8 mm × 13 mm und einer Höhe von weniger als 7 mm wird für den Einbau wenig Platz benötigt.

Die digitale Signalaufbereitung mit 15 Bit Auflösung, eine SPI-Schnittstelle sowie ein analoges Ausgangssignal bieten dem Anwender viel Flexibilität. Die genauen und langzeitstabilen Sensoren mit 3-V- oder 5-V-Spannungsversorgung messen präzise. Entwickelt wurden sie für die batteriebetriebene Anwendung in mobilen und tragbaren Geräten. In Manifold-Modulen lassen sich die SMDMiniatursensoren kompakt anordnen. Die aufwendige und fehleranfällige Verschlauchung einzelner Komponenten entfällt.

www.first-sensor.com/de/htd

LMI-Differenzdrucksensoren

In den digitalen LMI-Differenzdrucksensoren ist ein Heizelement zwischen zwei temperaturempfindlichen Widerständen angeordnet, die sich stromaufwärts und stromabwärts befinden. Das Heizelement erzeugt eine Temperaturdifferenz, die wiederum eine Mikroströmung auslöst. Diese wird im Siliziumsensorchip thermisch erfasst, denn der Gasstrom verschiebt das Temperaturprofil in Richtung des stromabwärts gelegenen Widerstands. Die Temperaturdifferenz zwischen beiden Widerständen erzeugt ein zum Massendurchfluss proportionales Spannungssignal.

Der Messbereich der Differenzdrucksensoren mit linearem I²C-Bus und 3-V-Spannungsversorgung beginnt bei 25 Pa (0,25 mbar) Messbereichsendwert. Durch ihre hohe Messempfindlichkeit, Genauigkeit, Offsetstabilität und Langlebigkeit eignen sich die flachen Manifold-Sensoren sehr gut, um den Durchfluss von Luft und Gasen in einer Bypass-Anordnung zu messen. Für batteriebetriebene Anwendungen gibt es einen Energiesparmodus.

Die Bauweise macht die Sensoren zu Halterungen und Anwendungen aller Art kompatibel. Die Fertigungstoleranzen sind sehr gering, und eine kostengünstige Serienfertigung ist möglich.

www.first-sensor.com/de/lmi

Differenzdrucksensoren

Für die Medizintechnik bietet First Sensor seit vielen Jahren Standardprodukte und kundenspezifische Lösungen an. Nun haben Hersteller von Medizinprodukten die Möglichkeit, in einem Produkttest festzustellen, was Drucksensoren aus zwei Serien in der eigenen Anwendung leisten können.

www.first-sensor.com/de/lmi

Werden Sie Produkttester

First Sensor bietet mit den HTD- und LMI-Differenzdrucksensoren Produkte an, die sich sehr gut für den Einsatz in Medizingeräten eignen. Um die Eigenschaften der Sensoren auch in Ihrer Anwendung zu testen, bietet sich eine Teilnahme am Produkttest an. Sensoren aus beiden Produktfamilien stellt Ihnen First Sensor ab sofort zum ausführlichen Praxis-Test zur Verfügung: auch unter den ausgefallensten Einsatzbedingungen. Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns als Hersteller und mit anderen Anwendern: dazu wurde eine eigene Produkttest-Website auf den Seiten der Fachzeitschrift elektro Automation erstellt. Dort sind alle weiteren Informationen und Details zur Teilnahme am Produkttest hinterlegt. (op)

http://hier.pro/XeQwU

Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Titelbild elektro AUTOMATION 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2019
Die Besucher der SPS wählen während der Messe Ihre Favoriten! Nominierte Produkte…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de