Startseite » Allgemein »

„Die Baugröße bleibt unangetastet“

Automation Award 2017 Statement zu Platz 1 im Bereich Komponenten
„Die Baugröße bleibt unangetastet“

Anzeige
Der Sendix S36 mit optischem Singleturn und magnetischem Multiturn-Getriebe bietet eine Kombination aus Robustheit und Variantenvielfalt in einer kompakten Baugröße von nur 36 mm mit Konus- oder Einsteckwelle. Details dazu erläutert Arnold Hettich, Produktmanager Positions- und Bewegungssensorik bei Fritz Kübler.

elektro AUTOMATION: Warum ist das eingereichte Produkt aus Ihrer Sicht besonders innovativ?

Hettich: Als einer der führenden Drehgeber-Hersteller war für uns die Entwicklung eines Motor-Feedback-Systems eine neue Herausforderung. Das Besondere an unserer Sendix S36 Motor-Line verdanken wir den Marktfeedbacks. Denn dadurch haben wir eine Sensorlösung entwickelt, die den Herstellern von Servomotoren echten Mehrwert bietet. Der Servomotor-Markt ist momentan noch sehr stark von den Herstellern der Motor-Feedback-Systeme abhängig – vor allem in Bezug auf die Einkabel-Lösung. Dies wollten wir ändern und haben dafür den Sendix S36 entwickelt. Entscheiden sich Kunden für Kübler, erhalten Sie somit ein robustes und sehr anpassungsfähiges Motor-Feedback-System.

elektro AUTOMATION: Welche konkreten Vorteile ergeben sich daraus in der Praxis für den Anwender?

Hettich: Im Vergleich zu den Mitbewerbern bleibt die kompakte Baugröße von 36 mm unabhängig von der Singleturn- oder Multiturn-Technologie sowie einer Auflösung von ≤ 2048 ppr SinCos oder ≤ 24 Bit volldigital unangetastet. Hersteller können somit den Anbau zwischen Drehgeber und Motor standardisieren sowie die Motorenvarianten reduzieren. Dies führt zu beachtlichen Platz- und Kosteneinsparungen. Ein weiteres Highlight ist auch die Auswahl der elektrischen Schnittstelle. Bis dato war sie der limitierende Faktor im Motor-Feedback Bereich. Das haben wir geändert. Der Sendix S36 bietet alle klassischen und offengelegten Schnittstellen wie beispielsweise BiSS Line und SCS open link an. Kunden können daher die Sensorlösung optimal passend zu ihren Anforderungen auswählen und somit auch deren Kunden den passenden Servomotor bieten.

elektro AUTOMATION: Wie sehen die weiteren Schritte aus? Welche Erwartungen oder Weiterentwicklungen planen Sie und wann sind die verfügbar?

Hettich: Wir wollen mit unseren neuen Motor-Feedback-Systemen eine echte Alternative zu den etablierten Anbietern darstellen. Durch die offenen Schnittstellen bieten wir den Kunden aus dem Servomotorenbereich die Möglichkeit, sich unter verschiedenen Alternativen das Beste auszusuchen. Kübler möchte sich mit seinen Motor-Feedback-Systemen als Partner der Servomotoren-Hersteller etablieren und gemeinsam zukünftige Entwicklungen umsetzen. Zudem soll der Sendix S36 Schritt für Schritt nach den Erfordernissen des Marktes weiterentwickelt werden. ik

www.kuebler.com

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen
Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2019
Die Besucher der SPS wählen während der Messe Ihre Favoriten! Nominierte Produkte…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de