SP1-RFID-Schlitten von Denso

Bis zu 700 RFID-Tags pro Sekunde

SP1-RFID-Scanner
Bild: Denso
Anzeige

Denso, Teil der Toyota-Gruppe, präsentiert den SP1-RFID-Scanner. Mit ihm kann die RFID-Funktion nun zu nahezu jedem Smart-Gerät hinzugefügt werden. Dies ermöglicht es Unternehmen, ihr Equipment nicht gleich vollständig austauschen zu müssen und dennoch die RFID Technologie in ihre Prozesse mit aufzunehmen. Für die Verbindung wird ein QR-Code auf dem SP1 mit einem vorhandenen Smart-Gerät gelesen. Anschließend sind die beiden Geräte über Bluetooth verknüpft. Und selbst wenn die Bluetooth-Verbindung während des Scannens abbricht, gehen keine Daten verloren, da der SP1 alle gescannten Daten intern speichert. So kann er trotz Unterbrechung erneut mit dem Anwendungsprogramm synchronisieren, um die nicht gesendeten Daten oder sogar alle Informationen erneut zu senden. Darüber hinaus kann der SP1 bis zu 700 RFID-Tags pro Sekunde lesen und er übersteht bis zu 30 Stürze aus bis zu 1,2 m. Des Weiteren ist der Scanner IP54 zertifiziert, wiegt 400 g und kann auf bis zu 8 m Entfernung scannen. Wenn ein RFID-Gerät jedoch ununterbrochen im Einsatz ist, kann das Problem auftreten, dass es überhitzt und somit langsamer arbeitet. ik

www.denso-autoid-eu.com

Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance
Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video aktuell

Rahman Jamal, Business & Technology Fellow bei National Instruments, zur Bedeutung des Testens von smarten Maschinen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts


Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos


Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper


Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de