Mit abgestimmter Service-Strategie zum Komplettsystem (Embedded World: 12-318)

Auf die Kernkompetenz konzentrieren

Anzeige
Die Lebenszyklen moderner Produkte werden immer kürzer. Aus technischer Sicht betrachtet werden die Produkte komplexer, erklärungsbedürftiger und damit auch aus Service-Sicht anspruchsvoller. Services und Dienstleistungen sind heute genauso wichtig wie ein qualitativ hochwertiges Produkt. Hervorragender Service ist schon längst kein i-Tüpfelchen mehr, sondern Standard, den jeder Kunde erwartet. Kunden verlangen verstärkt Gesamtlösungen über den kompletten Lebenszyklus der Produkte hinweg; auch bei Komplettsystemen für Ad- vancedTCA, MicroTCA, CompactPCI, VME, VME64x, PXI und VXS.

Um die Transparenz seiner Dienstleistungen zu erhöhen, hat Schroff alle Pre- und After-Sales-Services strategisch geordnet und unter der Dachmarke Service Plus zusammengeführt. Der Service Plus besteht aus den acht Modulen: Configuration, Assembly, Modification, Solu- tion, Express, Support, Academy und Lifecycle. Schroff begleitet seine Kunden damit während des gesamten Produktlebenzyklusses.

Komplettsysteme – individuell und unkompliziert
Die Microcomputer-Aufbausysteme von Schroff basieren auf einem Plattformkonzept, so wie die meisten anderen Produkte von Schroff auch. Aus einem nahezu unbegrenzten Pool von Standard-Komponenten können Kunden ihr individuelles Produkt zusammenstellen. Diese Flexibilität und die Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten werden sowohl im Katalog als auch im Online-Shop deutlich. Je nach dem, nach welchem Standard man sein Komplettsystem aufbauen möchte, wird der Kunde bei der Zusammenstellung durch interaktive Konfiguratoren bzw. Anfrageformulare im Internet unterstützt. Dort werden alle Basisdaten und zusätzliche Anforderungen abgefragt und so schnell, unkompliziert und applikationsorientiert ein individuelles System zusammengestellt. Eine permanente Plausibilitätskontrolle sorgt für eine absolut zuverlässig Nutzung. Der Kunde erhält sofort nach der Konfiguration eine komplette Stückliste mit allen verwendeten Artikelnummern und innerhalb von 24 Stunden ein individuelles Angebot. Will der Kunden nicht mit dem Internet arbeiten, findet er auch im Katalog mit den gedruckten Service-Plus-Tabellen eine entsprechende Unterstützung bei der Konfiguration.
Systeme fertig montiert
Das Service-Modul Assembly umfasst den Zusammenbau von mechanischen, elektrischen und elektronischen Komponenten, wie Busplatinen, Netzgeräte, Steckdosenleisten oder Lüftereinschüben etc. durch Fachkräfte bei Schroff. Der Kunde erhält ein fertig aufgebautes Produkt inklusive aller Einbau- und Zubehörteile. Dadurch spart er viel Zeit, denn er muss beispielsweise keine Bauanleitung studieren und kann sich sofort nach Produkteingang seiner eigentlichen Aufgabe widmen.
Kundenspezifisch anpassen
Standardprodukte bieten zwei große Vorteile: sie sind einfach zu bestellen und werden schnell geliefert. Doch oft müssen Produkte bestimmten Gegebenheiten angepasst und z.B. durch Bohrungen, Ausbrüche, Bedruckung oder Sonderfarben modifiziert werden. Mit dem Modul Modification ist all das möglich. Das Komplettsystem wird für den Kunden individuell bearbeitet, sei es mechanisch oder in Bezug auf das Design.
Integriert in das Modul ist auch der unter dem Namen Frontplatten-Express bekannte Service für die individuelle Gestaltung von Frontplatten. Zur Preis-Kalkulation der individuell gestalteten Frontplatten kann der Kunde sogar einen Online-Kalkulator auf der Schroff-Website nutzen. Nach der Eingabe von entsprechenden Basisdaten für die Frontplatte, wie z.B. Höhe, Breite, Anzahl der Rundlöcher, Anzahl der Ausbrüche, gewünschte EMV-Schirmung, Art der Oberfläche, Lackierung und Siebdruck wird auch das gewünschte Zubehör (Nippel- und Halsschraubenvarianten sowie Schirmungsmaterial) ausgewählt. Hier kann der Anwender wählen, ob das Zubehör bereits montiert sein soll oder nicht. Anschließend klickt er auf „Preis berechnen“ und erhält sofort eine Tabelle mit Preisen zu unterschiedlichen Stückzahlen und möglichen Lieferzeiten. Durch klicken auf den Button „PDF-Angebot per E-Mail“ bekommt der Kunde umgehend ein Angebot seiner konfigurierten Frontplatte per E-Mail.
Systemintegration aus einer Hand
Electronic Packaging ist mehr als leere Schränke und Gehäuse. Bei Schroff versteht man darunter die Integration von elektromechanischen und elektronischen Komponenten, wie EMV-Maßnahmen, Verkabelung, Schalter, Busplatinen, Stromversorgungen, Überwachungseinheiten oder Entwärmungslösungen in einem Komplettsystem. Anwender erhalten somit eine Art Plug & Play-Produkt. Ausgangspunkt jeder Integration sind die Anforderungen des Kunden, die aus der Spezifikation und den Rahmenbedingungen resultieren. Schroff übernimmt das gesamte Projektmanagement und betreut seine Kunden von der Spezifikation und Konstruktion über Einkauf, Prototypenfertigung, Tests und Prüfungen bis zur eigentlichen Produktfertigung inklusive Logistik und After-Sales-Services. Kunden profitieren davon, dass sie es mit nur einem Lieferanten und nur einer Bestellung bezüglich der kompletten Gehäusetechnik zu tun haben. Somit erhalten sie gleichzeitig die Möglichkeit, sich intensiver auf ihre eigene Kernkompetenz zu konzentrieren.
Auch High-End-Modifikationen von Standardprodukten, die unter Umständen umfangreiche Zusatz- oder Neuentwicklungen erfordern, werden über diesen Service realisiert. Ein Team von Applikationsingenieuren setzt alle kundenspezifischen mechanischen und elektrischen bzw. elektronischen Anforderungen mit viel Know-how um.
Wenn es schnell gehen muss
Auf der Wunschliste der Kunden ganz oben stehen kurze Lieferzeiten. Sowohl im Prototypenbau als auch bei Serienprodukten ist neben der Flexibilität bei der Produktentwicklung gerade die Lieferzeit oft der entscheidende Faktor. Hierfür steht das Modul Express im ServicePlus-Angebot. Ein dediziertes Projektmanagement für eilige Aufträge, spezielle Express-Produktions- und Montage- linien und Schnellversand-Partner bilden eine zeitoptimierte Lieferkette in den Schroff-Produktionswerken. Das Modul steht als Option für die Module Assembly, Modification, Solution und Support zur Verfügung.
Auch das beste Qualitätsmanagement schützt nicht immer 100%ig vor dem Auftreten von Fehlern oder Produktproblemen. Für die Kunden immer erreichbar zu sein und kurze Reaktionszeiten zu realisieren, das ist das Ziel einer effektiven Fehleranalyse. Gerade bei den Hochverfügbarkeits-Produkten wie z.B. AdvancedTCA- oder MicroTCA-Systemen ist es wichtig, die Ausfallzeiten und somit die Ausfallkosten beim Kunden möglichst gering zu halten. Per Ferndiagnose oder durch einen Fachmann vor Ort werden Fehleranalysen durchgeführt und in kürzester Zeit eine Problemlösung gefunden. In verschiedenen definierten Stufen bezüglich Erreichbarkeit und Reaktionszeit bzw. Zeit bis zur Lösung, kann der Kunde den Grad des Services selbst wählen. Innerhalb des Moduls Support werden Schwierigkeiten und Probleme jederzeit beseitigt.
Nützliches Wissen vermitteln
Fundiertes Wissen über Technologien und Produkte des Herstellers ist auch für Mitarbeiter und Servicetechniker beim Kunden die Grundlage für einen störungsfreien Betrieb ihrer Anwendung. Mit speziellen Trainings- und Weiterbildungsangeboten für Kunden und Interessenten schafft Schroff die Voraussetzung für einen nutzbringenden Wissenstransfer. Neben Veranstaltungen zu Produkten und Technologien wie z.B. Advanced-TCA- und MicroTCA-Seminaren, werden spezifische Angebote für Entwickler, Servicetechniker und Bedienungspersonal angeboten. Diese Veranstaltungen finden entweder im Schulungszentrum von Schroff oder auch beim Kunden vor Ort statt. Abgerundet wird das Angebot durch Webinars, Webcasts und Whitepapers im Online-Angebot von Schroff.
Das letzte der acht Service Plus-Module umfasst die Betreuung und Unterstützung der Kunden über den gesamten Produktlebenszyklus: von der Lieferung bis zum Recycling. Entsprechend den Anforderungen und Bedürfnissen des Kunden kann aus verschiedenen Leistungen (Anlieferung frei Verwendungsstelle, Inbetriebnahme, Verlängerung der Gewährleistung, Wartung, Reparatur, Ersatzteile, Modernisierung, Recycling) ein individuelles Lifecycle-Paket zusammengestellt werden. Basisanforderungen wie die Lieferung frei Verwendungsstelle beinhalten dabei auch die Aufstellung und Inbetriebnahme komplexer Produkte. Ein ebenfalls nützlicher Baustein dieses Services ist die konsequente Wartung und der rechtzeitige Tausch sensibler Komponenten wie z.B. Lüfter, Lüftereinschübe. Dies kann die Lebensdauer der Produkte, aber auch die Gewährleistung verlängern.
Der Service im Bereich Reparatur und Ersatzteile kann ebenfalls maßgeschneidert werden. Da für Produkte in hochverfügbaren Anwendungen nicht nur die Fehlerdiagnose sondern auch die schnellstmögliche Fehlerbehebung von Bedeutung ist, werden von Schroff bei Bedarf weltweit kundenspezifische Konzilager eingerichtet oder Ersatzgeräte während der Reparatur von Komponenten zur Verfügung gestellt. Da der Umweltschutz bei Schroff schon immer oberste Priorität hat, wird dieses Service-Modul durch einen umweltverträglicher Recyclingprozess am Ende des Produktlebenszyklus abgerundet. Schroff kümmert sich um die oft umfangreiche Prozesskette der Entsorgung ausgedienter Produkte. Das Unternehmen begleitet seine Produkte und Kunden damit konsequent „ein Produktleben lang“, je nach Bedarf mit Unterstützung in einzelnen Bereichen oder als Gesamt-Paket.
eA 411

PRAXIS PLUS
Mit Service Plus bietet Schroff ein umfassendes Angebot individuell wählbarer Serviceleistungen rund um Produkte und kundenspezifische Komplettlösungen. Das Dienstleistungskonzept ist damit mehr als ein produktbegleitendes Angebot. Service Plus steht für eine Partnerschaft und ermöglicht eine gemeinsame Zukunft mit den Kunden. Das Konzept basiert auf verschiedenen Servicemodulen, die je nach Kundenbedarf einzelnen oder in Kombination zur Anwendung kommen können.

Mit Service Plus bietet Schroff ein umfassendes Angebot individuell wählbarer Serviceleistungen rund um Produkte und kundenspezifische Komplettlösungen. Das Dienstleistungskonzept ist damit mehr als ein produktbegleitendes Angebot. Service Plus steht für eine Partnerschaft und ermöglicht eine gemeinsame Zukunft mit den Kunden. Das Konzept basiert auf verschiedenen Servicemodulen, die je nach Kundenbedarf einzelnen oder in Kombination zur Anwendung kommen können.
Die European PCI Industrial Computer Manufacturers Group (PICMG Europe) ist eine unabhängige Organsiation von IPC-Board-Level-Herstellern und Anwendern. PICMG entwickelt unter anderem allgemeine Spezifikationen für industrielle Anwendungen. Diese Spezifikationen umfassen beispielsweise AdvancedTCA, MicroTCA oder CompactPCI.

eA-INFO-TIPP
Die European PCI Industrial Com- puter Manufacturers Group (PICMG Europe) ist eine unabhängige Organsiation von IPC-Board-Level-Herstellern und Anwendern. PICMG entwickelt unter anderem allgemeine Spezifikationen für industrielle Anwendungen. Diese Spezifikationen umfassen beispielsweise Advanced-TCA, MicroTCA oder CompactPCI.
Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de