Allgemein

Alles in bester Ordnung

Die geschlossene Version ist standardmäßig mit Aluminiumdeckeln versehen
Anzeige
Mit zunehmenden Anforderungen bezüglich verfügbarer und sicherer Produktion steigen auch die Ansprüche an die im Prozess eingesetzten Energieführungssysteme. Solche Systeme, die neben elektrischer Energie auch elektronische Daten sowie diverse Medien an der Maschine bereitstellen, müssen neben den Leistungs- und Belastungsanforderungen auch einen hohen Sicherheitsstandard erfüllen. Mit Standardkomponenten, die sich flexibel zu individuellen Lösungen konfigurieren lassen, können diese Anforderungen erfüllt werden.

Mit der neuentwickelten Master-Serie bietet der Siegener Hersteller Kabelschlepp ein Energieführungssystem an, das an den aktuellen Produktionsanforderungen ausgerichtet wurde. Bei der Konstruktion standen neben dem geringen Eigengewicht vor allem eine hohe Variabilität des Systems sowie eine minimale Geräuschentwicklung im Vordergrund.

Die Energieführungen wurden komplett neu entwickelt und in jeder Funktion optimiert. Es entstand eine Kette, die aufgrund ihrer integrierten Anschlags- und Vorspannungsdämpfer besonders leise ist. Da Montage und Wartung in der Produktion Zeit bestimmende Faktoren sind, wurde auch auf eine gute Handhabung geachtet. So ist die Master-Serie ohne Spezialwerkzeug zu öffnen und leicht zu inspizieren. Die geschlossene Version ist standardmäßig mit Aluminiumdeckeln versehen, wobei sich die einzelnen Deckel auf die Stege aufclipsen lassen. Dadurch kann man das Innere der Kette inspizieren, ohne die Kette auseinander zu bauen. Weitere Deckel sind in Planung. Als Designstudien präsentiert Kabelschlepp außerdem eine Textilabdeckung und einen Gummi-Faltenbalg. Mit Spannung erwartet der Hersteller hier die Reaktion des Markts.
Die Anforderungen sind vielfältig
Aufgrund des internationalen Wettbewerbs steht die Industrieproduktion unter einem enormen Kostendruck. Den Forderungen „schneller, präziser und kostengünstiger“ kann vor allem durch zunehmende Automation entsprochen werden. Moderne Maschinen und Anlagen übernehmen deshalb einen zunehmenden Teil der Industrieproduktion, wobei immer mehr bewegliche Maschinenelemente oder Werkzeuge zum Einsatz kommen, die mit Energie, Daten und anderen Medien versorgt werden müssen. Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit dieser Anlagen sind so zu maßgeblichen Faktoren des Unternehmenserfolgs geworden.
Mit den zunehmenden Anforderungen an eine hoch verfügbare, sichere Produktion steigen auch die Ansprüche an die Energieführungssysteme. Diese müssen neben den Leistungs- und Belastungsanforderungen durch eine Vielzahl von Energie und Medien bei hohen Verfahrgeschwindigkeiten gleichzeitig einen hohen Sicherheitsstandard erfüllen. Der Anforderungskatalog an moderne Energieführungen variiert dabei mit der Zahl der Applikationen. Mit Standardkomponenten, die sich flexibel zu individuellen Lösungen konfigurieren lassen, können die wachsenden Anforderungen des industriellen Umfelds erfüllt werden.
Maschinenteile, Werkzeuge oder Roboter können sich nur dann wirtschaftlich mit hoher Geschwindigkeiten bewegen, wenn ihre Masse so gering wie möglich ist. Bei der Konstruktion der Master-Serie wurde deshalb besonders auf ein geringes Eigengewicht der Energieführungsketten einschließlich der zugehörigen Elemente geachtet, ohne jedoch die Stabilität zu vernachlässigen. Der Einsatz einer textilen Abdeckung beispielsweise unterstützt diese Forderung in optimaler Weise.
Die Master-Serie ist in verschiedenen Standardbreiten lieferbar. Sollten diese Ausführungen die spezifischen Anforderungen der Applikation jedoch nicht optimal erfüllen, können beliebige Zwischenbreiten im 1-mm-Raster realisiert werden. Das Aluminium-Stegsystem macht es dabei möglich, exakt die vom Kunden gewünschte Breite zu fertigen. Die Energieführungsketten werden mit einem Standard-Krümmungsradius angeboten. Aufgrund der verwendeten Spritzgieß-Werkzeugtechnik ist es aber auch möglich, beliebige Zwischenradien zu realisieren.
Die Vorspannung der Kette ist ein auf eine definierte Standardlast eingestellter Parameter, der sich ebenfalls abhängig von der Applikation wählen lässt, sodass die Kette den Belastungsverhältnissen der Anwendung optimal angepasst werden kann. Krümmungsradius und Vorspannung lassen sich über die Anschlags- und Vorspannungsdämpfer in den Seitenelementen der Kettenlaschen beeinflussen, sie sorgen außerdem für einen besonders geräuscharmen Betrieb.
Neben der ordnungsgemäßen Montage sorgt eine gelegentliche Sichtkontrolle für den zuverlässigen Betrieb der Energieführung. Die Energieketten sind einfach zu öffnen und zu belegen. Für die Montage an der Maschine hat Kabelschlepp neue Anschlussstücke entwickelt, die für jede Montagesituation optimale Bedingungen bieten. Es stehen drei Varianten zur Auswahl. Jede Variante kann entweder von oben, von unten oder auch als Flansch verschraubt werden. Die Anschlussstücke sind entweder als Standard-, als lange geschlossene oder kurze offene Version verfügbar. Sogar Anschlussbohrungen für Ketten anderer Hersteller können einfach übernommen werden.
Freie Wahl bei der Abdeckung
Die Energieführungsketten der Master-Serie lassen sich auch nachträglich mit einer Abdeckung ausrüsten. Das vollständige oder auch teilweise Abdecken beruht auf vier Ansätzen. Der Aluminiumdeckel ist die Standardabdeckung gegen alle Arten von Verunreinigungen, aber auch gegen heiße Späne oder gegen grobe mechanische Beeinträchtigungen. Auch das Gewicht der Aluminium-Abdeckung wurde mittels eines speziellen Designs reduziert. Mit alternativen einteiligen Kunststoffdeckeln, die zurzeit in Planung sind, können die Aluminiumstege sogar ersetzt werden. Obwohl der Hersteller aufgrund des geringeren Kabelverschleißes den Einsatz von Aluminiumstegen empfiehlt, tragen auch diese Abdeckungen, bei denen Deckel und Steg eine Einheit bilden, zur Gewichtseinsparung bei.
Neu entwickelt und dem Markt als Designstudie vorgestellt wurde eine Textilabdeckung. Sie besteht aus einer technischen Textilfaser und sorgt für eine scharnierfreie und lückenlose Abdeckung gegen leichte Späne oder Stäube beispielsweise in der Holz verarbeitenden Industrie. Das in der Breite formstabile Material gewährleistet in der Länge eine optimale Anpassung an die Öffnung bei äußerst geringem Gewicht und hoher Flexibilität. Ein ebenfalls als Designstudie präsentierter Gummifaltenbalg eignet sich für feuchte Umgebungen oder als Spritzschutz. Zu beiden Lösungen erhofft sich der Hersteller eine lebhafte Resonanz des Markts. Der optimale Schutz einer Energiekette verlängert die Lebensdauer sowohl der Kette als auch der darin verlegten Kabel und Schläuche. Das Eindringen zerstörend wirkender Späne kann wirkungsvoll verhindert werden.
Stege für die optimale Teilung
Die Energieführungsketten der Master-Serie sind mit Innenhöhen von 60 und 80 mm verfügbar (eine Version mit 40 mm ist ab September lieferbar), wobei sich die Separationsmöglichkeiten im Inneren abhängig von der Applikation gestalten lassen. Das Standardtrennstegsystem ist mit durchgehender Höhenunterteilung oder aber ganz ohne Höhenunterteilung verfügbar. Das Trennstegsystem kann mit Kunststoff-Zwischenböden in fixen Breiten unterteilt werden. Es ist außerdem möglich, ein Trennstegsystem mit Aluminiumzwischenböden zu verwenden, dessen Breite ebenfalls variabel ist. Außerdem sind Twintrennstege für Zwischenbodensysteme lieferbar. Bereits horizontal mit Zwischenböden separierte Kammern können auch nachträglich vertikal unterteilt werden.
eA 418

Praxis Plus
Das Softwaretool Kabelcad 4.0 für Energieführungs-Systeme von Kabelschlepp ist nicht nur ein elektronisches Katalogsystem auf CD-ROM, es bietet neben einer Vielzahl von Informationen auch eine Zeit sparende Konstruktionshilfe und unterstützt die Auswahl geeigneter Energieketten einschließlich des benötigten Zubehörs. Der Download von 3D-Zeichnungen als Power-Parts-Library ist ebenfalls möglich.
www.kabelschlepp.de/html/ service/kabelcad.htm

eA-INFO-TIPP
Auch die Maschinenbaubranche ist gezwungen, weiteres Rationalisierungspotenzial auszuschöpfen. Eine Möglichkeit dazu bietet der Einsatz von Energieführungssystemen bei Drehmaschinen und Bearbeitungszentren; sie reduzieren den Logistik-aufwand und vereinfachen die Disposition, wobei die Hersteller solcher Systeme in Zukunft stärker in die Entwicklungs- und Optimierungsarbeit der Anwender eingebunden werden. Für drei Vertikal-Bearbeitungszentren von Deckel-Maho liefert Kabelschlepp einbaufertige Komponenten bestehend aus Energieführungsketten sowie konfektionierten Leitungen und Steckern einschließlich geeigneter Transportsysteme. Lesen Sie dazu einen Beitrag im Volltextarchiv von Elektro Automation unter:
www.ea-online.de/O/35/Y/82108/ VI/30145686/VS/Kabelschlepp/ default.aspx
Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video aktuell

Rahman Jamal, Business & Technology Fellow bei National Instruments, zur Bedeutung des Testens von smarten Maschinen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de