Rhenus Lub realisiert Smart Factory für die Produktion von Spezialschmierstoffen Losgröße 1 in der Prozessindustrie? - wirautomatisierer

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Rhenus Lub realisiert Smart Factory für die Produktion von Spezialschmierstoffen

Losgröße 1 in der Prozessindustrie?

Mit der weiteren Automatisierung seiner Fettfabrik geht Rhenus Lub den Weg hin zur Smart Factory und damit Industrie 4.0 in der Prozesstechnik Bild: Rhenus Lub
Anzeige
Diskussionen rund um Industrie 4.0 sind in der Fabrikautomation Alltag, in der Prozessindustrie ist man zögerlicher – nicht zuletzt, weil Losgröße 1 hier offenkundig keinen Sinn macht. Dass aber auch hier der Trend zur Erfüllung kundenindividueller Wünsche geht, zeigt die Schmierfettproduktion von Rhenus Lub in Mönchengladbach.

Voraussetzung für die Umsetzung einer ‚Smart Factory‘ ist eine wirklich durchgängige sowohl horizontale als auch vertikale Vernetzung. Der Mönchengladbacher Schmierstoffspezialist Rhenus Lub hat das zusammen mit den Automatisierungsspezialisten der Process Automation Solution GmbH (vormals M+W Process Automation GmbH) für die Schmierfettproduktion realisiert. Keine einfache Aufgabe, denn die unterschiedlichen Rezepturen und die vielen Gebindearten ermöglichen bis zu 1000 verschiedene Fertigungsvarianten, die auch digital im Leitsystem abgebildet werden müssen. Und da bei den Abfüll- und Homogenisierungsvorgängen die Anlagenteile neben den festen Rohrleitungsverbindungen auch mittels Schlauchleitungen verbunden sind, müssen auch diese Wege über das MES und Handscanner verifiziert werden.

Für die Schmierfettproduktion ergibt sich durch die neue Automatisierungslösung gleich eine ganze Reihe an Verbesserungen. Die Gefahr von Fehlchargen ist minimiert, der Anlagennutzungsgrad steigt, weil sich die Auftragsabwicklung besser planen lässt, und die Online-Prozessüberwachung ermöglicht eine kontinuierliche Prozessoptimierung. Letztendlich steigt durch all dies die Kundenzufriedenheit, denn Qualität, Liefertreue und kurze Lieferzeiten weiß schließlich jeder zu schätzen. Rhenus Lub ist mit der hochmodernen und intelligenten Fettproduktion in Mönchengladbach somit erfolgreich im Industriezeitalter 4.0 angekommen und weiter in Richtung Zukunft unterwegs. co

INFO & KONTAKT
Process Automation Solutions GmbH
Ludwigshafen
Hinweis:
Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der parallel erscheinenden Ausgabe 2/2015 der develop3 systems engineering ab S. 56.
Anzeige

Video aktuell

Industrie 4.0: Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz zeigt, wie Apps beim Sparen von Material und Energie helfen können

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

Anzeige