Antriebssysteme Groschopp wickelt individuelle Motoren - wirautomatisierer

Antriebssysteme

Groschopp wickelt individuelle Motoren

Bild: Groschopp
Anzeige
Die Anforderungen von Tischzentrifugen für klinische und wissenschaftliche Anwendungen lassen sich laut Hersteller Groschopp in den seltensten Fällen mit Motoren von der Stange abdecken, egal ob die Wahl auf einen Induktions-, Reluktanz- oder Kommutatormotor fällt. Besonders wichtig sei dabei die Drehzahl, teilweise würden bis 26 000 min-1 benötigt – trotzdem dürften die Geräte aber nicht zu heiß werden. Durch eine individuelle Auslegung der Wicklung könne Groschopp nach eigener Aussage nicht nur die Motorerwärmung verringern, sondern auch den Energieverbrauch so niedrig wie möglich halten. Die in Tischzentrifugen eingesetzten Motoren müssten zudem möglichst kompakte Abmessungen aufweisen und besonders leise und vibrationsarm laufen. Hierbei spiele auch die Materialverteilung – zum Beispiel die Ausbildung der Flansche – eine große Rolle. Hilfreich sei auch eine geringe Wellendurchbiegung, die durch einen möglichst kleinen Lagerabstand erreicht wird. Einen erhöhten Rundlauf will Groschopp durch eine definierte Wuchtgüte gewährleisten. tm

Anzeige

Video aktuell

Industrie 4.0: Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz zeigt, wie Apps beim Sparen von Material und Energie helfen können

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2017
Besuchen Sie uns auf der SPS IPC Drives und wählen Sie mit!
Nominierte Produkte

Für Ihren SPS IPC Drives Messebesuch erhalten Sie hier Ihren Gutscheincode zum kostenlosen Eintritt.

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de