Druckmesstechnik für die Prozesstechnik Südzucker setzt auf ein Komplettpaket von Endress + Hauser - wirautomatisierer

Druckmesstechnik für die Prozesstechnik

Südzucker setzt auf ein Komplettpaket von Endress + Hauser

Anzeige
Die Südzucker AG produziert am Standort Wabern in Deutschland Weißzucker für die weiterverarbeitende Industrie. Außerdem wird dort ein spezieller Zucker für die Waschmittelindustrie hergestellt. In Stoßzeiten arbeitet die Fabrik ohne Unterbrechung im 24-Stunden-Betrieb. Das Unternehmen ist daher auf einen sicheren und reibungslosen Ablauf angewiesen. Die Basis hierfür bilden exakte Messwerte zur optimalen Steuerung der Produktion, die von Messgeräten von Endress + Hauser ermittelt werden.

Roland Keser, Fachverantwortlicher Druckmesstechnik, Endress + Hauser Messtechnik GmbH+Co. KG

Die Südzucker AG mit Sitz in Mannheim gehört zu den führenden Zuckerproduzenten weltweit und ist einer der größten Nahrungsmittelkonzerne Deutschlands. Am Standort Wabern in Deutschland wird Weißzucker für die weiterverarbeitende Industrie produziert. Außerdem wird in Wabern ein spezieller Zucker für die Waschmittelindustrie hergestellt. Bei der Zuckergewinnung entstehen auch als wertvolle Nebenprodukte Futtermittel, Melasse und Carbokalk. Während der Kampagne – also der „Hochsaison“ – sind rund 90, in der übrigen Zeit rund 70 Mitarbeiter im Werk beschäftigt. Die meisten Mitarbeiter sind qualifizierte Fachkräfte, die neben der Technik der Zuckergewinnung auch Reparatur und Wartung der komplizierten technischen Anlagen beherrschen. 1983 wurden in Wabern erstmals Versuche zu einer kontinuierlichen Kristallisation zur Erzeugung eines standardisierten Weißzuckers für den industriellen Verbrauch gemacht. Dieses Verfahren zeichnet sich durch einen besonders sparsamen Energieverbrauch aus und wurde zum Teil in anderen Zuckerfabriken übernommen. Während der Kampagne von September bis Dezember/Januar arbeitet die Fabrik ohne Unterbrechung im 24-Stunden-Betrieb. Pro Tag werden circa 6600 Tonnen Rüben angeliefert und verarbeitet. In weniger als 5 Sekunden wird in einer mittleren Kampagne Zucker für den Jahresbedarf eines Bundesbürgers erzeugt. Die jährliche Produktion des Werkes reicht aus, den Bedarf von knapp 3 Millionen Verbrauchern zu decken.
Exakte Messwerte für reibungslosen Ablauf
Die Mitarbeiter sind auf einen sicheren und reibungslosen Ablauf angewiesen. Die Basis hierfür bilden exakte Messwerte zur optimalen Steuerung der Produktion. „Für die Ermittlung der benötigten Messwerte vertrauen wir auf die Messgeräte von Endress + Hauser,“ so Edgar Rose, verantwortlicher Techniker. Als ein Beispiel sei die Dampf-Komplettmesstelle vor der Turbine genannt. Die hohe Qualität der Messstelle wurde durch den reibungslosen Einsatz in mehreren Kampagnen dauerhaft bestätigt. Der Abdampf vom Kessel wird über eine Differenz-Durchflussmessstrecke ermittelt. Die Dampfmenge ist ein wichtiger Parameter zur Steuerung der Turbine und zur Nachregelung des Speisewassers. Weiter werden wichtige Erkenntnisse bezüglich der Undichtigkeit der Dampftrommel gewonnen, denn das Verhältnis von Speisewasser und Dampf wird laufend überprüft.
Ein Gesamtpaket für weniger Aufwand
Der Dampfmengenmessstelle, eine Normblende DO62, wird besonderes Interesse gewidmet, da der Dampf nicht nur zur Stromerzeugung benötigt wird, sondern nach der Turbine im Betrieb bei der Bearbeitung der Zuckerrüben eine wichtige Rolle spielt. Ein ausgeklügeltes Energiemanagement sorgt für einen zuverlässigen Ablauf. Der Dampf wird erst wieder als Kondensat mit einer Temperatur von circa 30° Celsius dem Dampfkreislauf zugeführt. Auch werden an die Messgeräte bezüglich Druck und Temperatur erhöhte Anforderungen gestellt. Es stehen dauerhaft Temperaturen von 460° C und ein Druck von 51 bar an. Gleichzeitig müssen große Messbereiche von 0…80t/h genauso exakt abgedeckt werden wie 0…16t/h im unteren Bereich. Die Anforderung an die Genauigkeit ist hoch gesteckt. Um die erhöhte Genauigkeit zu erreichen, werden zwei Differenzdruckmessumformer PMD75 im Splittingrange-Verfahren eingesetzt. „Die hohe Qualität und die erfahrenen Mitarbeiter sind nur zwei Gründe warum man sich bei Südzucker für Messtechnik von Endress + Hauser entschieden hat“, betont Rose. Der Aufwand bei Südzucker konnte um über 30% reduziert werden, da die Auslegung durch die Ingenieure des Messtechnik-Spezialisten erfolgte. „Alle notwendigen Komponenten kamen aus einer Hand und waren bereits vormontiert beziehungsweise eingestellt. Damit sparten wir uns viel Zeit und hatten darüber hinaus die Gewissheit dass alle Geräte und Komponenten exakt aufeinander abgestimmt sind. Bei der Inbetriebnahme und im laufenden Betrieb ist es sehr hilfreich über die Datenbank W@M von Endress + Hauser jederzeit auf die kundenspezifische Dokumentation wie Hookups, 2D/3D-Zeichnungen oder Prüfprotokolle zugreifen zu können“, so Rose.
Druckkomplettpaket mit Wirkdruckgeber
Beim Druckkomplettpaket sind Wirkdruckgeber, Ventilblock und Differenzdrucktransmitter wie Deltabar bereits komplett montiert und auf Grundlage der kundenspezifischen Betriebsdaten optimiert. Deltatop bietet minimalen statischen Druckverlust und beste Genauigkeit von Wirkdruck und Messzelle. Die Auslegung lässt sich mit der kostenlosen Software Applicator optimieren. Wenn die Anwendungsbedingungen eine kompakte Instrumentierung nicht erlauben oder wenn vorhandene Wirkdruckleitungen weiter verwendet werden sollen, stellt eine getrennte Ausführung die optimale Lösung zur modularen Durchflussmessung dar. Als Wirkdruckgeber stehen neben Messblenden und Staudrucksonden, auch Düsen oder Venturirohre zur Verfügung. Erst das Zubehör macht eine Messstelle komplett. Die Zubehörteile wie Schutzkästen, Absperrventile, Wassersackrohre, Spühlringe oder Monoflansche werden von qualifizierten Lieferanten zugekauft, montiert und in einem Paket geliefert.
Druckkomplettpaket – Vorteile für alle Bereiche
Einkäufer haben nur einen kompetenten Ansprechpartner der ihnen für alle Fragen zur Verfügung steht. Techniker erhalten eine vormontierte Einheit. Somit entfällt die aufwändige Montage vor Ort. Und Planer nutzen die Engineering Tools und legen somit schnell und sicher die richtigen Produkte für ih r Projekt aus. jg
Anzeige

Video aktuell

Industrie 4.0: Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz zeigt, wie Apps beim Sparen von Material und Energie helfen können

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2017
Besuchen Sie uns auf der SPS IPC Drives und wählen Sie mit!
Nominierte Produkte

Für Ihren SPS IPC Drives Messebesuch erhalten Sie hier Ihren Gutscheincode zum kostenlosen Eintritt.

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de